IOS-NEWSLETTER 
Forschung, Veranstaltungen, Publikationen

New Perspectives on the Economic History of Central, East and South-East Europe 1800 to the Present

International Conference
Dates: 19-20 May 2016
Location: Institute for East and Southeast European Studies (IOS), Regensburg
Program 

Breaking the Ice of Frozen Conflicts? Understanding Territorial Conflicts in East and Southeast Europe.

Fourth Annual Conference of the Institute for East and Southeast European Studies.
Dates: From 30 June to 2 July 2016 
Location: Institute for East and Southeast European Studies (IOS), Regensburg

Path Dependencies in Economic and Social Development: Institutions, Behavior, and Outcomes

8th Joint IOS / APB / EACES Summer Academy on Central and Eastern Europe.
Dates: June 15-17, 2016
Location: Akademie für Politische Bildung Tutzing on Lake Starnberg near Munich
Call for papers
Online application form
Deadline for applications: April 1, 2016

From Homo Sovieticus to Citizen. Dimensions of Societal Change in Ukraine

Interdisciplinary German-Ukrainian Summer School
Date: September 11–21, 2016
Location: Ukraine (Černivci and Dnipropetrovsk)
Call for participation
Deadline: March 7, 2016

Freie Stellen Text
Gastwiss. Programm Text
Dr. Michael Knogler

Dr. Michael Knogler

Arbeitsbereich Ökonomie
Wissenschaftlicher Mitarbeiter

 

Tel: 0941-943-5423
knoglerclearclearclearclearclearios-regensburgclearclearde

 

Publikationen | Lebenslauf | Projekte | Lehre | Vorträge

Michael Knogler studierte Volkswirtschaftslehre an der Universität Regensburg und schloss sein Studium 1981 mit dem Diplom ab. Nach einer mehrjährigen Tätigkeit als Management Trainee absolvierte er 1987 das Postgraduierten-Aufbaustudium Osteuropa an der Ludwig-Maximilian-Universität München und promovierte 1992 zum Dr. oec. publ. Nach einer Tätigkeit als Hochschulassistent arbeitete er von 1989 bis 1992 als wissenschaftlicher Referent am Institut für Gesellschaft und Wissenschaft in Erlangen. Seit 1993 ist er wissenschaftlicher Mitarbeiter am Osteuropa-Institut (zunächst in München, seit 2007 in Regensburg).
Seine Arbeitsschwerpunkte sind: Arbeitsmarktentwicklung und vergleichende Analyse von Institutionen auf den Arbeitsmärkten in den Neuen Mitgliedstaaten der EU, demographische Entwicklung und soziale Sicherungssysteme in Osteuropa, Politikberatung.