Epistemologies of In-Betweenness: East Central Europe and the World History of Social Science, 1890-1945.

Workshop.
Datum: 29.–30. Mai 2015
Ort: Institut für Ost- und Südosteuropaforschung, Regensburg
Call for Papers

Migration in and out of East and Southeast Europe: Values, Networks, Well-Being

Dritte Jahrestagung des IOS.
Datum: 2.–4. Juli 2015
Ort: Institut für Ost- und Südosteuropaforschung, Regensburg.
Call for papers

Internationale Zeitschrift für Geschichte, Kultur und Landeskunde Südosteuropas.
Herausgeber: Ulf Brunnbauer, Konrad Clewing
Mitherausgeber: Mathias Bernath (München), Marie-Janine Calic (München), Holly Case (Ithaca, NY), Klaus Heitmann (Heidelberg), Edgar Hösch (München), Charles Jelavich (Bloomington, IN), Hans Georg Majer (München), Günter Prinzing (Mainz), Oliver Jens Schmitt (Wien), Holm Sundhaussen (Berlin), Christian Voß (Berlin)
Redaktion: Peter Mario Kreuter
Kontakt: sofclearclearclearclearclearios-regensburgclearclearde

Die seit 1936 als Jahrbuch erscheinende Zeitschrift "Südost-Forschungen" ist das Publikationsorgan des Instituts für Ost- und Südosteuropaforschung für historische Forschungen zu Südosteuropa. Die Zeitschrift ist interdisziplinär angelegt und offen für Beiträge über die Epochen von Byzanz bis hin zur Zeitgeschichte. In ihrem sehr umfangreichen Rezensionsteil bieten die "Südost-Forschungen" einen breiten Überblick über die aktuelle Fachliteratur in allen relevanten Sprachen. Hervorzuheben ist die Internationalität der Autoren und Autorinnen, zumal der große Anteil an Mitarbeitern aus Südosteuropa.
Der Schwerpunkt der Zeitschrift liegt auf Abhandlungen zur Geschichte der Kulturen Südosteuropas. Darüber hinaus werden Beiträge zur Geographie, Kunst, Literatur, Religionswissenschaft, Wirtschaft, Sprachwissenschaft und Volkskunde berücksichtigt, soweit sie in direktem Zusammenhang mit der Geschichte Südosteuropas stehen. Nicht zuletzt dank der Beiträge von Autoren aus Südosteuropa und dem westlichen Ausland haben sich die jährlich erscheinenden "Südost-Forschungen" zu einem führenden Fachorgan der internationalen Südosteuropa-Forschung entwickelt. Die Zeitschrift ist unterteilt in einen Aufsatzteil und einen umfangreichen Rezensionsteil. Die Beiträge, deren Manuskripte auch in einer der südosteuropäischen Sprachen eingereicht werden können, werden auf Deutsch oder Englisch, fallweise auch auf Französisch oder Italienisch veröffentlicht.
Zuletzt erschienen ist im März 2012 Band 69/70 (2010/11). Band 71 (2012) befindet sich in Vorbereitung für Dezember 2012.


Redaktionsschluss für Aufsätze zu Jahrgang 72 (2013): 31. Mai 2013.
Redaktionsschluss für Rezensionen zu Jahrgang 72 (2013): 31. Juli 2013.

Zugesandte Aufsatzmanuskripte unterliegen einem Gutachterverfahren. Voranfragen sind an die Redaktion zu richten.


Die jährlich erscheinende Zeitschrift ist aktuell und rückwirkend ab Band 11 über den Oldenbourg Verlag (München) zum Preis von 114,- € im Abonnement zu beziehen.
12 Monate nach Erscheinen sind alle Aufsätze des jeweiligen neuen Bandes in der Central and Eastern European Online Library (C.E.E.O.L.) zugänglich.


 

Redaktionsrichtlinien

Register der Bände 1 - 63/64 (2004/05)

 

Inhaltsverzeichnisse der einzelnen Bände:

Inhaltsverzeichnis Jahrgang 69/70 (2010/2111)

Band 68 (2009)

Band 67 (2008) XI, 602 Seiten

Band 65/66 (2006/2007) XII, 836 Seiten

Band 63/64 (2004/2005) XIV, 944 Seiten

Band 61/62 (2002/2003) XII, 713 Seiten

Band 59/60 (2000/2001) XI, 837 Seiten

Band 58 (1999) XII, 678 Seiten

Band 57 (1998) XI, 669 Seiten

Band 56 (1997) VII, 651 Seiten

Band 55 (1996) XIII, 617 Seiten

Band 54 (1995) XIII, 586 Seiten

Band 53 (1994) XI, 632 Seiten

Band 52 (1993) X, 568 Seiten

Band 51 (1992) X, 543 Seiten

Band 50 (1991) XIII, 595 Seiten

Band 49 (1990) XI, 646 Seiten

Band 48 (1989) XII, 542 Seiten, 6 Tafeln, 1 Faltkarte

Band 47 (1988) XII, 508 Seiten

Band 46 (1987) XI, 596 Seiten

Band 45 (1986) XII, 556 Seiten

Band 44 (1985) XII, 538 Seiten

Band 43 (1984) XI, 604 Seiten, 2 Tafeln

Band 42 (1983) X, 542 Seiten, 5 Tafeln

Band 41 (1982) XI, 600 Seiten

Band 40 (1981) IX, 534 Seiten, 28 Tafeln

Band 39 (1980) X, 500 Seiten, 12 Tafeln

Band 38 (1979) X, 506 Seiten, 3 Tafeln

Band 37 (1978) VIII, 450 Seiten, 8 Tafeln

Band 36 (1977) VIII, 400 Seiten, 9 Tafeln

Band 35 (1976) VIII, 448 Seiten

Band 34 (1975) VIII, 471 Seiten

Band 33 (1974) VIII, 546 Seiten, 3 Tafeln

Band 32 (1973) IX, 518 Seiten, 2 Faltkarten

Band 31 (1972) IX, 531 Seiten, 9 Tafeln, 5 Faltkarten

Band 30 (1971) X, 558 Seiten, 18 Tafeln

Band 29 (1970) X, 503 Seiten, 3 Tafeln, 2 Faltkarten

Band 28 (1969) X, 470 Seiten, 1 Faltkarte

Band 27 (1968) X, 546 Seiten, 1 Tafel, 1 Faltkarte

Band 26 (1967) XII, 534 Seiten, 6 Tafeln

Band 25 (1966) XI, 582 Seiten

Band 24 (1965) VII, 368 Seiten, 5 Tafeln, 1 Faltkarte

Band 23 (1964) VIII, 445 Seiten, 3 Tafeln

Band 22 (1963) VIII, 476 Seiten, 5 Tafeln, 2 Faltkarten

Band 21 (1962) VII, 512 Seiten, 4 Tafeln, I Faltkarte + Anhang 36 Seiten

Band 20 (1961) VIII, 403 Seiten, 8 Tafeln, 1 Faltkarte

Band 19 (1960) XI, 484 Seiten, 2 Tafeln

Band 18 (1959) X, 468 Seiten, 14 Tafeln

Band 17 (1958) XI, 490 Seiten, 7 Tafeln, 3 Faltkarten

Band 16 (1957) XI, 520 Seiten, 24 Tafeln, 2 Faltkarten

Band 15 (1956) XVI, 640 Seiten, 4 Tafeln

Band 14 (1955) XIV, 552 Seiten

Band 13 (1954) XI, 391 Seiten

Band 12 (1953) IX, 442 Seiten

Band 11 (1946/52) 311 Seiten

Band 9/10, (1944/45) X 717 Seiten

Band 8 (1943) IX, 411 Seiten, Beiheft 194 Seiten

Band 7 (1942) 788 Seiten

Band 6 (1941) VII, 727 Seiten

Band 5 (1940) XVI, 1037 Seiten

Band 4 (1939) XII 996 Seiten, 2 Faltkarten

Band 3 (1938) XI, 874 Seiten

Band 2 (1937) VI, 426Seiten, 5 Faltkarten

Band 1 (1936) VI, 311 Seiten

 

Nach oben