IOS-INFORMATIONEN
Forschung, Veranstaltungen, Publikationen

Epistemologies of In-Betweenness: East Central Europe and the World History of Social Science, 1890-1945.

Workshop.
Datum: 29.–30. Mai 2015
Ort: Institut für Ost- und Südosteuropaforschung, Regensburg
Call for Papers

Migration in and out of East and Southeast Europe: Values, Networks, Well-Being

Dritte Jahrestagung des IOS.
Datum: 2.–4. Juli 2015
Ort: Institut für Ost- und Südosteuropaforschung, Regensburg.
Call for papers

Regensburger Vorträge zum östlichen Europa

Auch im WiSe 2014/15 findet die Vortragsreihe Regensburger Vorträge zum östlichen Europa statt. Die einzelnen Termine und Vortragsthemen können Sie dem Programm entnehmen.


Oktober 2014
Regensburger Vorträge zum östlichen Europa

Aufgehender Halbmond - Türkische soft-power auf dem Balkan und ihre Wirkungen

Ein Vortrag von Andreas Ernst, PhD (Belgrad) im Rahmen der Vortragsreihe "Regensburger Vorträge/FORUM-Vorträge" in Kooperation mit der Südosteuropa-Gesellschaft und der Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien.
Datum: Dienstag, 21. Oktober 2014
Zeit: 18.00–20.00 Uhr
Ort: Institut für Ost-und Südosteuropafoschung im WiOS, Landshuter Str. 4, Raum 017 (EG)
Plakat


November 2014
Regensburger Vorträge zum östlichen Europa

The View from Eastern Ukraine: Challenges and Prospects

Ein Vortrag von Dr. Alex Ryabchyn, Donetsk National University, Ukraine im Rahmen der Vortragsreihe "Regensburger Vorträge zum östlichen Europa".
Aus Anlass des Ausbruchs des Ersten Weltkriegs vor hundert Jahren präsentiert „donumenta" am 27. November 2014 gemeinsam mit dem „Institut für Ost- und Südosteuropaforschung" und der „Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien" das Europäische Kunst- und Kulturprojekt „SHARE – Too Much History, MORE Future". Der Vortrag von Alex Ryabchyn geht nachdrücklich auf die aktuelle Lage ein. Eine Einführung von Annemarie Türk und Karin Zimmer sowie Podiumsgespräche mit den Künstlern verschaffen einen Einblick in Hintergründe und aktuelle Problemlagen im Bereich der Kunst und Politik. „Unerwartet kehrte im Erster-Weltkriegs-Gedenkjahr Krieg nach Europa zurück; vieles, was in der Ukraine geschieht, erinnert fatal an die Eskalationsdynamik im ehemaligen Jugoslawien – daher sollten wir fragen, welche Lektionen wir aus dem Kroatien und Bosnienkrieg ziehen können, um die Wiederholung einer solchen Katastrophe zu verhindern".
Datum: 27. November 2014
Zeit: 18.00 Uhr
Ort: Kino im Andreasstadel, Andreasstraße 28, 93059 Regensburg
Plakat