IOS-NEWSLETTER 
Forschung, Veranstaltungen, Publikationen

Corruption in Eastern/Southeastern Europe and Latin America: Comparative Perspectives

Fifth Annual Conference of the Institute for East and Southeast European Studies
29 June – 1 July 2017, IOS Regensburg.
Flyer
Plakat
Anmeldung zur Eröffnungsveranstaltung

Seminarreihe des Arbeitsbereichs Ökonomie am IOS

Zeit: Dienstag, 13.30–15.00 Uhr
Ort: WiOS, Landshuter Str. 4 (Raum 109)
Programm Sommer 2017

Forschungskolloquium: „Geschichte und Sozialanthropologie Südost‐ und Osteuropas“

Zeit: Donnerstag, 14–16 Uhr
Ort: WiOS, Landshuter Str. 4 (Raum 017)
Programm Sommersemester 2017

1st Corridors Young Researchers Workshop

Obstacles and Opportunities for Dialogue and Cooperation in Protracted Conflicts.
September 3 – 9, 2017, Regenstauf (Germany)
Call for Participants.
The application deadline is June 30.

Doppeltagung (Regensburg, Marburg):

Bilder und Sprachen von Not, Gewalt und Mobilisierung. Das östliche Europa nach 1918 in medialen Repräsentationen

Call for papers

1. Tagung: Der Nachkrieg
IOS Regensburg 12.–13. April 2018

Eine ausführliche Beschreibung der Tagung und des CfP finden Sie hier.
Bitte bewerben Sie sich über dieses Onlineportal.
Deadline für Referatsvorschläge: 31. Juli 2017

Freie Stellen Text
Gastwiss. Programm Text
Leibniz

Summer Academy 2010

Vom 14. - 16. Juli 2010 fand in Tutzing die zweite, vom Osteuropa-Institut Regensburg und der Akademie für Politische Bildung Tutzing gemeinsam organisierte, Summer Academy zum Thema "Openness and Growth. Lessons for Transition and Development" statt. Neben Keynote Lectures von Philipp Harms, Enzo Weber und Richard Frensch präsentierten PhD-Studenten und Postdocs ihre Forschungsergebnisse unter anderem zu den Themen „The Penn Effect and Transition: The New EU Member States in International Perspective", „Output volatility: Analysis of the role of exchange-rate regime with panel data" und „The role of banks in the monetary transmission in a small open transition economy with a fixed exchange rate regime - the case of Macedonia".

Programm (pdf)
Keynote lectures (pdf): Frensch, Weber