IOS-NEWSLETTER 
Forschung, Veranstaltungen, Publikationen

Migration in and out of East and Southeast Europe: Values, Networks, Well-Being

Dritte Jahrestagung des IOS.
Datum: 2.–4. Juli 2015
Ort: Institut für Ost- und Südosteuropaforschung, Regensburg
Deadline for paper proposal submissions: January 18, 2015
Call for papers

Freie Stellen Text
Gastwiss. Programm Text
28. April 2015
Vorträge

Am Rande Europas: Armut und Menschenhandel in Albanien

Kooperationsveranstaltung des IOS im Rahmen Renovabis-Pfingstaktion. Ein Vortrag von Schwester Mirjam Beike.
Datum: Dienstag, 28. April 2015, 18.00 – 19.30 Uhr
Ort: Institut für Ost- und Südosteuropaforschung, Raum 017 (Erdgeschoss), Landshuter Str. 4, 93047 Regensburg
Kooperationspartner: Institut für Ost- und Südosteuropaforschung, Regensburg, Evangelisches Bildungswerk Regensburg e.V., Katholische Erwachsenenbildung im Bistum Regensburg e.V., Renovabis

Albanien ist eines der Herkunftsländer von Opfern des Menschenhandels. Frauen, Männer und Kinder, die meist aus wirtschaftlich randständigen Regionen stammen, werden zu Prostitution und Zwangsarbeit gezwungen. Ein Entkommen aus den illegalen Strukturen des Men­schenhandels hängt wesentlich davon ab, ob gesetzliche Grundlagen zur Unterstützung der Opfer sowie Mechanis­men zur Krisenintervention und zur sozialen Re-Integrati­on entwickelt werden. Schwester Mirjam Beike leitet in der albanischen Hauptstadt Tirana ein Programm zur Re-Inte­gration und wird über Ursachen, Strukturen und Folgen des Menschenhandels und über die Herausforderungen ihrer Arbeit berichten.
Plakat


29. April 2015
Vorträge

Brennpunkt Ukraine: Die soziale Situation und die Arbeit der Kirchen in der aktuellen Krise

Kooperationsveranstaltung des IOS im Rahmen Renovabis-Pfingstaktion. Ein Vortrag von Bischof Stanislav Szyrokoradjuk O.F.M. (Charkiv; Präsident der „Caritas Spes“ der Ukraine). Einleitung durch Dr. Kseniia Gatskova, IOS Regensburg.
Datum: Mittwoch, 29. April 2015, 18.00 – 19.30 Uhr
Ort: Universität Regensburg, Senatssitzungsaal, Verwaltungsgebäude, 2. Stock, 93047 Regensburg
Mitwirkende: Bischof Stanislav Szyrokoradjuk O.F.M. (Charkiv/Ukraine, Präsident der „Caritas Spes“ der Ukraine), Dr. Kseniia Gatskova, IOS Regensburg
Kooperationspartner: Institut für Ost- und Südosteuropaforschung, Regensburg, Evangelisches Bildungswerk Regensburg e.V., Katholische Erwachsenenbildung im Bistum Regensburg e.V., Renovabis

Angesichts des Krieges im Osten der Ukraine bleibt die politische und wirtschaftliche Situation des Landes instabil. Die soziale Lage vieler Menschen, die bereits vor der Krise in Armut lebten, hat sich im vergangenen Jahr deutlich verschlechtert, außerdem müssen an vielen Orten Flüchtlin­ge aus der Ostuwkraine versorgt werden.
Die Kirchen haben schon vor den Euro-Majdan-Protesten sozial-pastorale Angebote für Menschen in Not gemacht und mit ihrer Bildungsarbeit wichtige Beiträge zur Gemein­wohlorientierung und zu solidarischem Handeln geleistet. Wie Kirche und Caritas auf die aktuellen Herausforderungen reagieren und welche Perspektiven sie sehen, soll im Rah­men des Ukraine-Brennpunktes diskutiert werden.
Plakat


30. April 2015
Kolloquien

Exploring the Boundaries between Informality and Corruption

Ein Vortrag von Alena Ledeneva (London) ‐ Graduiertenschule, im Rahmen des Forschungskolloquiums "Geschichte und Sozialanthropologie Südost- und Osteuropas".
Zeit: Donnerstag, 30.04.2015, Achtung: ab 15 Uhr!!
Ort: WiOS, Landshuter Str. 4 (Raum 017)

Programm Sommersemester 2015


5. Mai 2015
Vorträge

Forced Marriage and Birth Weight: The Consequences of Bride Kidnapping in Kyrgyzstan

Ein Vortrag von Susan Steiner (Universität Hannover) im Rahmen der Seminarreihe des AB Ökonomie am IOS.
Datum: Dienstag, 05. Mai 2015
Zeit: 13.30 Uhr
Ort: IOS Regensburg, Raum 109

We study the impact of bride kidnapping, a form of forced marriage practiced in Central Asia, on child birth weight. We expect adverse consequences from the psychosocial stress often involved in forced marriages. Birth weight is an observable outcome realized soon after marriage. We analyze survey data from rural Kyrgyzstan and use kidnapping prevalence among older women at the district level as an instrument to address the endogeneity of bride kidnapping among younger women. Our findings indicate that children born to kidnapped mothers are of a substantially lower birth weight than children born to mothers who are not kidnapped. This has potentially strong implications for children’s long-term development.


7. Mai 2015
Kolloquien

Place‐shaping and past‐mastering. Heritage as a means of reconciliation in Former Yugoslavia

Ein Vortrag von Claske Vos (Amsterdam), im Rahmen des Forschungskolloquiums "Geschichte und Sozialanthropologie Südost- und Osteuropas".
Zeit: Donnerstag, 07.05.2015, 14–16 Uhr
Ort: WiOS, Landshuter Str. 4 (Raum 017)

Programm Sommersemester 2015


Treffer 1 bis 5 von 15
<< Erste < Vorherige 1-5 6-10 11-15 Nächste > Letzte >>