IOS-NEWSLETTER 
Forschung, Veranstaltungen, Publikationen

Infrastructure in East and Southeast Europe in Comparative Perspective: Past, Present and Future

8th Annual Conference of the Leibniz Institute for East and Southeast European Studies (IOS).
Plakat

Hybrid
Datum
: Donnerstag, 23.09. bis Freitag, 24.09.2021
Zeit: siehe Programm
Ort: Online via Zoom (Meeting-ID: 884 439 7929, Kenncode: 337230) / Leibniz-Institut für Ost- und Südosteuropaforschung (IOS), Landshuter Str. 4 (Raum 319).
Gäste sind online willkommen, der Besuch der Tagung vor Ort ist diesmal leider nicht möglich.
Programm

Online
Datum
: dienstags, 5.10., 12.10., 19.10.2021, jeweils um 16 Uhr
Zeit: siehe Programm
Ort: Online via Zoom (Meeting-ID: 824 5820 1575, Kenncode: 797053).
Programm

Call for papers: State Descriptions Revisited: Historical Forms of Territorial Representations, 18-21th centuries

Organizers: Borbála Zsuzsanna Török (Centre for Global Cooperation Research, University Duisburg-Essen) and Guido Hausmann (IOS Regensburg).
Dates: 20-21 January 2022
Location: Leibniz Institute for East and Southeast European Studies (IOS), Regensburg, Germany
Call for papers
Submission deadline: 30 September 2021

Freie Stellen Text
Gastwiss. Programm Text
Leibniz

Corona-Pandemie: Aktuelle Einschränkungen

Aufgrund der Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie und der amtlichen Empfehlungen ist das IOS für Publikumsverkehr bis auf Weiteres geschlossen. Bei allgemeinen Rückfragen wenden Sie sich bitte an info(at)ios-regensburg.de.

Die IOS-Bibliothek hat ihren Lesesaal wieder geöffnet. Nach bestätigter Online-Anmeldung können Medien abgeholt und Leseplätze genutzt werden. Während des gesamten Aufenthalts im Lesesaal ist das Tragen einer FFP2-Maske verpflichtend . Bei Rückfragen zu den Diensten der Bibliothek wenden Sie sich bitte an bibliothek(at)ios-regensburg.de.

Wir wünschen allen Bürger*innen und unseren Kolleg*innen alles Gute und vor allem Gesundheit.


23. September 2021
Tagungen

Infrastructure in East and Southeast Europe in Comparative Perspective: Past, Present and Future

8th Annual Conference of the Leibniz Institute for East and Southeast European Studies (IOS)
Plakat

Hybrid
Datum
: Donnerstag, 23.09. bis Freitag, 24.09.2021
Zeit: siehe Programm
Ort: Online via Zoom (Meeting-ID: 884 439 7929, Kenncode: 337230) / Leibniz-Institut für Ost- und Südosteuropaforschung (IOS), Landshuter Str. 4 (Raum 319).
Gäste sind online willkommen, der Besuch der Tagung vor Ort ist diesmal leider nicht möglich.
Programm

 

Online
Datum
: dienstags, 5.10., 12.10., 19.10.2021, jeweils um 16 Uhr
Zeit: siehe Programm
Ort: Online via Zoom (Meeting-ID: 824 5820 1575, Kenncode: 797053).
Programm


29. September 2021
Vorträge

Erinnern und Gedenken in Odessa: Die Entstehung des Denkmals "Against Oblivion"

Ein Vortrag von Marieluise Beck, Direktorin Ostmitteleuropa/Osteuropa beim Zentrum Liberale Moderne.
Kooperationspartner: Evangelisches Bildungswerk e. V., Stadt Regensburg, Stabsstelle Konzeption und Organisation von Aktivitäten der Gedenk- und Erinnerungskultur der Stadt Regensburg an die Opfer des Nationalsozialismus, Extremismusprävention und Stärkung des gesellschaftlichen Zusammenhalts.
Datum: Mittwoch, 29. September 2021
Zeit: 19 Uhr
Ort: online / via ZOOM, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Wenige Tage nach der Einnahme Odessas durch die deutsche Wehrmacht und rumänische Truppen begann auch dort die Shoah. Das schlimmste Massaker fand am 22.10.1941 statt, als die Besatzer etwa 25000 Menschen ermordeten, die allermeisten Juden. Dieser tausendfache Mord gilt als einer der schrecklichsten Aspekte der Shoah in der Südukraine und wurde als Babyn Jar von Odessa bekannt. Weiterlesen


1. Oktober 2021
Workshop

Nationalism from Below: Popular Responses to Nation-Building Projects in Bessarabia, Transnistria, Moldova

The workshop brings together both young and experienced international scholars who will present their work and reflect on the topic of popular responses to nationalizing and state-building projects with a particular focus on two historical regions – Bessarabia and Transnistria –, which at different times during the 20th century belonged to different polities (the Russian Empire, Romania, and USSR), as well as became part of Moldovan and Ukraine as the independent states.
Date: Friday 01.10. and Saturday 02.10.2021
Time: see the program below
Place: online per Zoom
Format: online participation of external guests is possible upon registration.
Nach der Registrierung erhalten Sie eine Bestätigungs-E-Mail mit Informationen über die Teilnahme am Meeting.
Program


5. Oktober 2021
Vorträge

Über den Krieg hinaus: Die stille Stimme der Ostarbeiterinnen und Ostarbeiter

Der Vortrag von Katrin Boeckh, Leibniz-Institut für Ost- und Südosteuropaforschung Regensburg, beschreibt die Lebensschicksale von Ostarbeiterinnen und Ostarbeitern, die zum Opfer zweier Diktaturen wurden. Zunächst während des Zweiten Weltkrieges zur Zwangsarbeit nach Deutschland deportiert, waren sie nach Kriegsende und nach ihrer Rückkehr in die Sowjetunion wegen ihrer Zeit in Deutschland lebenslänglichen politischen Benachteiligungen unterworfen. Grundlage der Darstellungen sind auch Berichte von später nach Regensburg eingeladenen ehemaligen Zwangsarbeitern.

Kooperationspartner: Evangelisches Bildungswerk e. V., Stadt Regensburg, Stabsstelle Konzeption und Organisation von Aktivitäten der Gedenk- und Erinnerungskultur der Stadt Regensburg an die Opfer des Nationalsozialismus, Extremismusprävention und Stärkung des gesellschaftlichen Zusammenhalts.
Datum: Dienstag, 05. Oktober 2021
Zeit: 19 Uhr
Ort: Evangelisches Bildungswerk Regensburg e. V., Am Ölberg 2, 93047 Regensburg
Anmeldung: Über EBW bis zum 05.10., 12 Uhr.