IOS-NEWSLETTER 
Forschung, Veranstaltungen, Publikationen

Social Policy in East and Southeast Europe in Past and Present. Demographic Challenges and Patterns of Inclusion and Exclusion

6 IOS Annual Conference 2018.
Dates: 21 June – 23 June 2018
Location: IOS Regensburg, Landshuter Str. 4

Call for Participants
The application deadline is January 19, 2018

Europa und wir

Vortragsreihe „Offene Hochschule“.

Veranstalter: Volkshochschule der Stadt Regensburg in Kooperation mit dem Leibniz-Institut für Ost- und Südosteuropaforschung und der Universität Regensburg
Datum: Oktober 2017 bis Februar 2018
Zeit: Jeweils um 19.30 Uhr
Ort: in der Lesehalle der Stadtbücherei, Haidplatz 8, 93047 Regensburg
Flyer
Plakat

Seminarreihe des Arbeitsbereichs Ökonomie am IOS

Zeit: Dienstag, 13.30–15.00 Uhr
Ort: WiOS, Landshuter Str. 4 (Raum 109)
Programm Wintersemester 2017/18

Forschungskolloquium: „Geschichte und Sozialanthropologie Südost‐ und Osteuropas“

Zeit: Donnerstag, 14–16 Uhr
Ort: WiOS, Landshuter Str. 4 (Raum 017)
Programm Wintersemester 2017 / 2018

Freie Stellen Text
Gastwiss. Programm Text
Leibniz
20. November 2017
Publikationen

Neuer Buchbeitrag von Katrin Boeckh über Verfolgung russlanddeutscher Katholiken in der Sowjetunion

Ein neuer Beitrag von Katrin Boeckh behandelt die Verfolgung russlanddeutscher Katholiken in der Stalinschen Sowjetunion auf der Basis vor allem vatikanischer und russischer Quellen. Er erschien in italienischer Sprache unter dem Titel „I cattolici tedesco-russi negli anni 1917–1939“ in dem Band: La Chiesa cattolica in Unione Sovietica. Dalla Rivoluzione del 1917 alla Perestrojka. A cura di Jan Mikrut. Verona 2017.
Ein Bericht über die Vorstellung des (ge)wichtigen Buches an der Gregoriana in Rom. 


16. November 2017
Publikationen

IOS Mitteilungen No. 66 ist erschienen

Rolf Wörsdörfer, Dreierlei Migrationsregime: Slowenische Wanderungsbewegungen nach Bayern seit 1945, 98 S., November 2017, IOS Mitteilungen 66, November 2017.

Das Arbeitspapier analysiert die Entwicklung slowenischer Migrationsbewegungen nach Bayern in der Zeit seit 1945.

– Die frühe slowenische Präsenz in Bayern geht auf Displaced Persons und Asylsuchende zurück, die anfänglich vor allem in Lagern lebten (Landshut, Valka-Lager, Zirndorf). In diesem Kontext entstand die slowenische katholische Mission in München, die später zum Oberseelsorgeamt für die ganze Bundesrepublik aufgestockt wurde.

– Als zweite Periode schließt sich die Zeit der Leiharbeit slowenischer Firmen (IMP, RUDIS) an, die in Bayern mit verschiedenen Unternehmen kooperieren und diesen Arbeitskräfte aus dem slowenischen Raum zur Verfügung stellen.

– Mit dem deutsch-jugoslawischen Anwerbeabkommen von 1968 intensiviert sich die slowenische Zuwanderung nach Bayern, die vor allem auf die großen Automobilbetriebe, aber auch auf das regionale Bau- und Gaststättengewerbe hin ausgerichtet ist. Bei Auto Union Audi NSU in Ingolstadt arbeiten bis zum Anwerbestopp von 1973 und zum Teil weit darüber hinaus ebenso viele Slowenen wie in einzelnen Steinkohlenzechen des Ruhrreviers um 1900.


6. November 2017
Publikationen

IOS Working Papers No. 370 ist erschienen

Getting Incentives Right: Human Capital Investment and Natural Resource Booms, Gerhard Toews and Alexander Libman, 36 S., IOS Working Papers 370, Oktober 2017.

The accumulation of human capital is usually considered an important corner stone in a country’s economic development. While the use of resource rents to improve an educational system and, thus, increase the level of human capital appears to be an attractive option, resource rich economies frequently struggle with an efficient management of resource revenues. In this paper, we ask whether private individuals can at least partly compensate for government’s failures by analysing the consequences of a resource boom on private demand for education. To do this we use the Household Budget Survey of Kazakhstan covering the period of 2001–2005. The oil boom provides us with the necessary exogenous variation to establish causality. We show that, in resource-rich districts of Kazakhstan, the resource boom increases the probability of employment in the formal sector for the educated labour force and the likelihood that households pay tuition fees for tertiary education. We are able to refute the conjecture that our effect is driven merely by the growing income of the households, by the growing supply of educational opportunities or by the immigration of educated households.


21. November 2017
Tagungen

Koordinationsbesprechung der Bibliothekare an Bayerischen Institutionen der Ost- und Südosteuropaforschung und an anderen Spezialbibliotheken

Tagung in der Münchener Carl-Friedrich-von-Siemens-Stiftung, veranstaltet von der Bibliothek des Leibniz-Instituts für Ost- und Südosteuropaforschung. Auf dem Programm stehen folgende Themen: das neue Sacherschließungskonzept der Deutschen Nationalbibliothek, das Informations- und Rechercheportal OSMIKON für die Ost-, Ostmittel- und Südosteuropaforschung, eine Vorstellung der Neukonzeption der Monacensia sowie aktuelle Themen aus dem Bibliothekverbund Bayern. Moderiert wird die Veranstaltung von Dr. Birgit Riedel.

Datum: 21. November 2017
Zeit: 14 bis ca. 17 Uhr
Ort: Carl-Friedrich-von-Siemens-Stiftung, Südliches Schloßrondell 23, 80638 München
Programm


21. November 2017
Vorträge

Real Effects of the Removal of Government Guarantees in the Banking Sector: The Case of the German Guarantor's Liability

Ein Vortrag von Christa Hainz (ifo-Institut) im Rahmen der Seminarreihe des AB Ökonomie am IOS.
Datum: 21. November 2017
Zeit: 13.30 Uhr
Ort: WiOS, Landshuter Str. 4 (Raum 109)

This paper studies the effects of government guarantees on firms’ perceived financing situation for investments by analysing the removal of the guarantor’s liability in the German banking sector in 2001. As the policy change only affected public banks, we employ a difference-indifferences analysis in order to identify effects on firms being customers of public banks as opposed to firms being affiliated with private banks. The paper uses survey data for the period 1998 to 2007, obtained from the ifo Investment Survey. Our results indicate that on average, corporate customers of public banks perceived a deterioration in their financing possibilities after the removal of the public guarantee.


22. November 2017
Vorträge

Zuwanderung aus Ost-, Ostmittel- und Südosteuropa: Chancen und Herausforderungen für Bayern

Ein Vortrag von Kerstin Schreyer, MdL (Integrationsbeauftragte der Bayerischen Staatsregierung)

Datum: Mittwoch, 22. November 2017
Zeit: 18 Uhr
Ort: WiOS, Landshuter Str. 4 (Raum 319)
Plakat


29. November 2017
Regensburger Vorträge zum östlichen Europa

The Central European University Budapest and the recent changes in Hungarian university law

Ein Vortrag von Colleen Sharkey (International Media Relation Manager, Central European University, Budapest), im Rahmen der Vortragsreihe "Regensburger Vorträge zum östlichen Europa".
Datum: Mittwoch, 29. November 2017
Zeit: 18.00–20.00 Uhr
Ort: Institut für Ost-und Südosteuropaforschung im WiOS, Landshuter Str. 4, Raum 017 (EG)
Plakat 


1. Dezember 2017
Vorträge

Vortrag zur Buchpräsentation von Rolf Wörsdorfers Buch „Vom ‚Westfälischen Slowenen‘ zum ‚Gastarbeiter‘: slowenische Deutschland-Migrationen im 19. und 20. Jahrhundert“

Ein Vortrag von Jochen Oltmer (Institut für Migrationsforschung und Interkulturelle Studien, Universität Osnabrück).
Datum: Freitag, 1. Dezember 2017
Zeit: 15.00–16.30
Ort: WiOS, Landshuter Str. 4 (Raum 017)
Plakat


5. Dezember 2017
Vorträge

Kosovo’s Fast Track to a Post-Modern (Failed) Statehood

Ein Vortrag von Robert Austin (Centre for European, Russian and Eurasian Studies, University of Toronto).
Datum: Dienstag, 5. Dezember 2017
Zeit: 19.00 – 21.00
Ort: WiOS, Landshuter Str. 4 (Raum 017)
Plakat


12. Dezember 2017
Vorträge

Immigration and Redistribution: Evidence from 8 Million Forced Migrants

Ein Vortrag von Benjamin Elsner (IZA) im Rahmen der Seminarreihe des AB Ökonomie am IOS.
Datum: 12. Dezember 2017
Zeit: 13.30 Uhr
Ort: WiOS, Landshuter Str. 4 (Raum 109)


14. Dezember 2017
Regensburger Vorträge zum östlichen Europa

Von Visionen zu Taten. István Széchenyi, der Begründer des modernen Ungarn

Ein Vortrag von Dr. Ralf Th. Göllner (Hungaricum – Ungarisches Institut der Universität), im Rahmen der Vortragsreihe "Regensburger Vorträge zum östlichen Europa".
Datum: Donnerstag, 14. Dezember 2017
Zeit: 18.00 Uhr
Ort: Institut für Ost-und Südosteuropaforschung im WiOS, Landshuter Str. 4, Raum 319 (3. OG)
Plakat 


16. Januar 2018
Vorträge

Independent Media and Elections: Experimental Evidence from Russia

Ein Vortrag von Michael Rochlitz (Ludwig-Maximilians-Universität München) im Rahmen der Seminarreihe des AB Ökonomie am IOS.
Datum: 16. Januar 2018
Zeit: 13.30 Uhr
Ort: WiOS, Landshuter Str. 4 (Raum 109)


23. Januar 2018
Regensburger Vorträge zum östlichen Europa

„Eine Europäische Universität in Gefahr“. Die belarussische Hochschule im litauischen Exil

Ein Vortrag von Dr. Felix Ackermann (Deutsches Historisches Institut Warschau), im Rahmen der Vortragsreihe "Regensburger Vorträge zum östlichen Europa".
Datum: Dienstag, 23. Januar 2018
Zeit: 18.00–20.00 Uhr
Ort: Institut für Ost-und Südosteuropaforschung im WiOS, Landshuter Str. 4, Raum 017 (EG)
Plakat 


Treffer 1 bis 10 von 11

1

2

Nächste >

To top