IOS-NEWSLETTER 
Forschung, Veranstaltungen, Publikationen

Regensburger Vorträge zum östlichen Europa

Die einzelnen Termine und Vortragsthemen im Frühjahr-/Sommerprogramm 2018 entnehmen Sie bitte dem Plakat.

Seminarreihe des Arbeitsbereichs Ökonomie am IOS

Zeit: Dienstag, 13.30–15.00 Uhr
Ort: Leibniz-Institut für Ost-und Südosteuropaforschung (IOS), Landshuter Str. 4 (Raum 109)
Programm Sommer 2018

Forschungslabor: „Geschichte und Sozialanthropologie Südost‐ und Osteuropas“

Zeit: Donnerstag, 14–16 Uhr
Ort: Leibniz-Institut für Ost-und Südosteuropaforschung (IOS), Landshuter Str. 4 (Raum 017)
Programm Sommersemester 2018

Freie Stellen Text
Gastwiss. Programm Text
Leibniz

23. April und 16. Mai 2018

Buchpräsentationen

Im Rahmen der Reihe "Forum - Autoren im Gespräch" der Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien in Regensburg

Buchpräsentationen von Prof. Dr. Martin Schulze Wessel (LMU) sowie Prof. Dr. Ulf Brunnbauer (IOS/ Uni Regensburg) und Prof. Dr. Klaus Buchenau (Uni Regensburg)

Datum: Montag, 23. April 2018 bzw. Mittwoch, 16. Mai 2018
Zeit: jeweils 19.00 Uhr
Ort: Das Degginger (Wahlenstraße 17, 93047 Regensburg), Eintritt frei.
Plakat


20. April 2018
Workshop

Das kulturelle Erbe des Dissens in der DDR: eine gesamtdeutsche Aufgabe oder eine Fußnote der Geschichte?

Organisiert im Rahmen des EU-Projektes COURAGE vom Leibniz-Institut für Ost- und Südosteuropaforschung, Regensburg und dem Zentrum für Zeithistorische Forschung, Potsdam
Zeit: 20. April 2018, 9-16 Uhr
Ort: Zentrum für Zeithistorische Forschung, Potsdam
Programm


25. April 2018
Vorträge

Die Anfänge des Liberalismus im Großfürstentum Siebenbürgen: der Hermannstädter Landtag 1863-1864

Ein Vortrag von Lorand Mádly (Historisches Institut „George Bariţiu“ der Rumänischen Akademie in Cluj-Napoca) - Gastwissenschaftler im IOS.
Datum: Mittwoch, 25. April 2018
Zeit: 13 – 14:30 Uhr
Ort: Leibniz-Institut für Ost- und Südosteuropaforschung (IOS), Landshuter Str. 4 (Raum 109)


25. April 2018
Regensburger Vorträge zum östlichen Europa

The so called judicial reform in Poland – challenges for the rule of law in Poland

Ein Vortrag von Jędrzej Klatka, Warschau, im Rahmen der Vortragsreihe "Regensburger Vorträge zum östlichen Europa".

Jędrzej Klatka ist Rechtsberater in Kattowitz und Vorsitzender des Auswärtigen Ausschusses bei der Polnischen Nationalen Rechtsanwaltskammer, Warschau.
Datum: Mittwoch, 25. April 2018
Zeit: 18.00–20.00 Uhr
Ort: WiOS, Landshuter Str. 4, Raum 017 (EG)
Detaillierte Informationen zur Veranstaltung


26. April 2018
Vorträge

How immigration grease is affected by economic, institutional and policy contexts: evidence from EU labor markets

Ein Vortrag von Martin Kahanec (CEU, Budapest)   im Rahmen der Seminarreihe des AB Ökonomie am IOS.
Datum: 26. April 2018 (Donnerstag, Beginn 14 Uhr!)
Zeit: 14.00 Uhr
Ort: Leibniz-Institut für Ost-und Südosteuropaforschung (IOS), Landshuter Str. 4 (Raum 109)

Theoretical arguments and previous country-level evidence indicate that immigrants are more fluid than natives in responding to changing labor shortages across countries, skill-groups or industries. The diversity across EU member states enables us to test this hypothesis across various institutional, economic and policy contexts. Drawing on the EU LFS and EU SILC datasets we study the relationship between residual wage premia as a measure of labor shortages in different skill-industry-country cells and the shares of migrants and natives working in these cells. We find that immigrants’ responsiveness to labor market shortages exceeds that of natives in the EU15, in particular in member states with higher unemployment rates, higher levels of (recent) immigration, and more open immigration and integration policies; but also those with barriers to citizenship acquisition or family reunification. Whereas higher welfare expenditures seem to exert a lock-in effect, a comparison across different types of welfare states indicates that institutional complementarities neutralize that effect.


8. Mai 2018
Vorträge

Losing Preferential Access to Third Countries after Brexit – What is at stake?

Ein Vortrag von Florian Freund (Johann Heinrich von Thünen-Institut, Braunschweig) im Rahmen der Seminarreihe des AB Ökonomie am IOS.
Datum: 8. Mai 2018
Zeit: 13.30 Uhr
Ort: Leibniz-Institut für Ost-und Südosteuropaforschung (IOS), Landshuter Str. 4 (Raum 109)

A pending question concerns the UK’s future status of TAs that have been negotiated between the EU and third countries. Legally those contracts are only valid for EU members and leaving the EU while retaining the status quo enshrined in the TAs would contradict with the MFN principle. In order to retain TAs, the UK will have to re-negotiate these trade deals - a difficult task given that the EU has negotiated 36 TAs with 58 different countries. In this regard, it is likely that UK and third countries would just apply MFN tariffs on each other’s imports to comply with WTO rules. In this paper we are taking a closer look into the economic consequences of this scenario. This is important since we lack an understanding of how significant these effects might be relative to the changing trade environment vis-à-vis the EU. The results indicate that the effects with third countries are indeed quite large and add up to one fourth of the total (trade policy induced) loss in GDP in the UK, whereas three fourth of the loss is induced by imposing tariffs with the EU. Additionally, there are interesting trade diversion effects. For example, it would be beneficial for the United States (no TA with EU) if the UK and Canada (TA with EU) impose MFN tariffs on each other’s imports as a consequence of the Brexit.


15. Mai 2018
Vorträge

Endogenous language learning and international trade

Ein Vortrag von Michael Rindler (IOS Regensburg) im Rahmen der Seminarreihe des AB Ökonomie am IOS.
Datum: 15. Mai 2018
Zeit: 13.30 Uhr
Ort: Leibniz-Institut für Ost-und Südosteuropaforschung (IOS), Landshuter Str. 4 (Raum 109)


16. Mai 2018
Regensburger Vorträge zum östlichen Europa

Der lange Schatten des Krieges. Die neuen polnischen Reparations- und Entschädigungsforderungen an Deutschland

Ein Vortrag von Prof. Dr. Krzysztof Ruchniewicz, Universität Breslau, im Rahmen der Vortragsreihe "Regensburger Vorträge zum östlichen Europa".

Krzysztof Ruchniewicz ist Professor und Leiter des Lehrstuhls für Geschichte an der Universität Breslau/Wrocław, außerdem ist er Direktor des Willy Brandt Zentrums für Deutschland- und Europastudien. Schwerpunkte seiner Forschungen sind u. a. die Geschichte Deutschlands und der deutsch-polnischen Beziehungen im 20. Jahrhundert wie auch Fragen zur Geschichtskultur und -politik.
Datum: Mittwoch, 16. Mai 2018
Zeit: 18.00–20.00 Uhr
Ort: WiOS, Landshuter Str. 4, Raum 017 (EG)
Detaillierte Informationen zur Veranstaltung


22. Mai 2018
Vorträge

Die EU-Beitrittskandidaten in Südosteuropa – Chancen im Spannungsfeld der Geopolitik

Ein Vortrag von Thomas Brey (dpa Belgrad) in Kooperation mit der Südosteuropa-Gesellschaft (SOG)
Datum: Dienstag, 22. Mai 2018
Zeit: 18 Uhr
Ort: Leibniz-Institut für Ost- und Südosteuropaforschung (IOS), Landshuter Str. 4 (Raum 017)


29. Mai 2018
Vorträge

The European Imbalances, the North-South Divide and the International Linkages: A Global VAR Approach

Ein Vortrag von Theodore Panagiotidis (University of Macedonia, Greece)  im Rahmen der Seminarreihe des AB Ökonomie am IOS.
Datum: 29. Mai 2018
Zeit: 13.30 Uhr
Ort: Leibniz-Institut für Ost-und Südosteuropaforschung (IOS), Landshuter Str. 4 (Raum 109)


19. Juni 2018
Vorträge

Replacement Subsidies for Energy Efficient Appliances: Consumer Responses in Time and Product-Space

Ein Vortrag von Boryana Madzharova (Friedrich-Alexander Universität Erlangen-Nürnberg) im Rahmen der Seminarreihe des AB Ökonomie am IOS.
Datum: 19. Juni 2018
Zeit: 13.30 Uhr
Ort: Leibniz-Institut für Ost-und Südosteuropaforschung (IOS), Landshuter Str. 4 (Raum 109)


Treffer 1 bis 10 von 14

1

2

Nächste >

To top