IOS-NEWSLETTER 
Forschung, Veranstaltungen, Publikationen

European Rust Belts. West-East Comparisons – and Beyond

International Conference, Regensburg, 7-8 May 2020
Call for Papers
Deadline for submissions: 15 August 2019

Freie Stellen Text
Gastwiss. Programm Text
Leibniz

Aktuelles – Details

15. Juli 2019
Publikationen

Heft 1/2019 der Jahrbücher für Geschichte Osteuropas erschienen

Für das erste Heft des 67. Jahrgangs der Jahrbücher für Geschichte Osteuropas hat Gastherausgeberin Martina Winkler (Kiel) Beiträge zusammengestellt, die gleich drei aktuelle Forschungsperspektiven in der osteuropäischen Geschichte miteinander verbinden:  die historische Bildforschung (visual history), Fotografie im Staatssozialismus und Geschichte der Kindheit. Serguei Alex. Oushakine (Princeton) untersucht die „radikale Hinwendung zum Optischen“ in den Medien der frühen Sowjetunion. Im Mittelpunkt seiner Analyse stehen Repräsentationen Lenins in illustrierten Kinderbüchern der 1920er Jahre. Auf die Konstruktion der von der sowjetischen Propaganda viel gepriesenen „glücklichen sowjetischen Kindheit“ konzentriert sich der Beitrag von Monica Rüthers (Hamburg). Sie setzt sich mit Fotoalben auseinander, die Pionierlager als Hort dieser glücklichen Kindheit inszenieren. Martina Winkler widmet sich tschechoslowakischen Kinderfotografien der 1950er Jahre. Neben der Darstellung als vorbildliches oder als glückliches und vom Staat bestens versorgtes Kind sollten die Fotografien auch traditionelle und neue Konzepte von Kindheit miteinander verhandeln. Um die essayistisch-literarische Aufarbeitung von sowjetischer Kindheit in den Nachkriegsjahren geht es im Beitrag von Anja Tippner (Hamburg). Sie analysiert Kindheits-Perzeptionen in Ljudmila Ulickajas Buch Kindheit 45—53 (Detstvo 45—53).
In einem Nachruf erinnern Jan Kusber (Mainz) und Ludwig Steindorff (Kiel) an den Historiker Peter Nitsche (1933—2018).
Außerdem sind in Heft 1/2019 zwölf Buchbesprechungen abgedruckt, weitere 39 Rezensionen wurden zeitgleich mit dem Erscheinen des Heftes in den jgo.e-reviews 2018, 3 auf recensio.net  veröffentlicht.