IOS-NEWSLETTER 
Forschung, Veranstaltungen, Publikationen

Doppeltagung (Regensburg, Marburg):

Bilder und Sprachen von Not, Gewalt und Mobilisierung. Das östliche Europa nach 1918 in medialen Repräsentationen

Call for papers

1. Tagung: Der Nachkrieg
IOS Regensburg 12.–13. April 2018

Eine ausführliche Beschreibung der Tagung und des CfP finden Sie hier.

Freie Stellen Text
Gastwiss. Programm Text
Leibniz

Aktuelles – Details

19. April 2017
Publikationen

März-Heft 2017 von Economic Systems erschienen

Das März-Heft 2017 von Economic Systems enthält u.a. ein Symposium zu „Russian Firms in Comparative Perspective“. Vier Artikel wurden in einem zweistufigen Verfahren aus ursprünglich 24 Beiträgen ausgewählt, die für den gleichnamigen Workshop eingereicht worden waren, der im April 2016 in Moskau, im Rahmen der Jahreskonferenz der Higher School of Economics (HSE), organisiert wurde, in Kooperation zwischen dem HSE Institute for Industrial and Market Studies, EACES und Economic Systems. Als Gastherausgeber fungieren Tatiana Dolgopyatova und  Andrei Yakovlev (beide HSE) sowie Ichiro Iwasaki (Hitotsubashi University, Tokyo). 
Der Beitrag von Alexander Muravyev (Boards of directors in Russian publicly traded companies in 1998–2014: Structure, dynamics and performance effects) ermöglicht Einsichten in Zusammensetzung und Rolle von Vorständen gelisteter Unternehmen in Russland, auf der Basis eines einmaligen, vom Autor zusammengestellten Paneldatensatzes. Evguenia Bessonova und Ksenia Gonchar (Incentives to innovate in response to competition: The role of agency costs) zeigen Verknüpfungen zwischen innovativem Verhalten in einer Wettbewerbsumgebung und den Eigenheiten der corporate governance russischer Firmen. Anna Fedyunina und Sergei Kadochnikov (The impact of financial and human resources on the export performance of Russian firms) analysieren die Effekte der Verfügbarkeit von personellen und finanziellen Ressourcen auf die Lebensdauer von Exporten aus heterogenen russischen Regionen zwischen 2002 und 2010. Zum Abschluss suchen Andrei Tkachenko, Andrei Yakovlev und Aleksandra Kuznetsova (Sweet deals: State-owned enterprises, corruption and repeated contracts in public procurement) Evidenz für Korruption in russischen Staatsaufträgen.