IOS-NEWSLETTER 
Forschung, Veranstaltungen, Publikationen

Seminarreihe des Arbeitsbereichs Ökonomie am IOS

Zeit: Dienstag, 13.30–15.00 Uhr
Ort: Leibniz-Institut für Ost-und Südosteuropaforschung (IOS); vorerst online via Zoom, Link wird mit den Einladungen verschickt!
Programm

Forschungslabor: „Geschichte und Sozialanthropologie Südost‐ und Osteuropas“

Zeit: Donnerstag, 14–16 Uhr (Lehrstuhl) oder 16–18 Uhr (Graduiertenschule und Leibniz-WissenschaftsCampus)
Ort: WiOS, Landshuter Str. 4 (Raum 017)
Programm

Freie Stellen Text
Gastwiss. Programm Text
Leibniz

Aktuelles – Details

27. November 2020
Vorträge

Südosteuropa – eine „deutsche Erfindung“? Vorträge zum Jubiläum 90 Jahre Leibniz-Institut für Ost- und Südosteuropaforschung

Festvorträge von Diana Mishkova und Wolfgang Höpken zur Geschichte der Südosteuropaforschung.

Datum: Freitag, 27. November 2020
Zeit: 14 bis 16 Uhr
Ort: online / via Zoom (Meeting-ID: 876 2752 9876 Kenncode: 347395)
.ics-Datei herunterladen
Plakat

Grußwort – Ulf Brunnbauer (IOS Regensburg)
Vortrag – Diana Mishkova (Sofia): „From Völkerpsychologie to New Area Studies: Trajectories of Südost(europa)forschung”
Vortrag – Wolfgang Höpken (Leipzig): „Indienstnahme, Selbstmobilisierung, Verwissenschaftlichung: Die deutsche Südosteuropaforschung im Wandel der politischen Ordnungen“

Am 28. November 1930 wurde in München das Südost-Institut eröffnet. Das Leibniz-Institut für Ost- und Südosteuropaforschung (IOS) in Regensburg ist die Nachfolgeeinrichtung des Südost-Instituts. 90 Jahre später erinnert das IOS an seinen Geburtsmoment. Inhaltlicher Schwerpunkt der Festveranstaltung ist die Geschichte der Südosteuropaforschung in Deutschland, für die das Südost-Institut und seine Entwicklung exemplarisch stehen.