IOS-NEWSLETTER 
Forschung, Veranstaltungen, Publikationen

Nach dem Großen Krieg... Die Neuordnung des östlichen Europas nach 1918

Vortragsreihe „Offene Hochschule“ - eine Kooperation mit dem Leibniz-Institut für Ost- und Südosteuropaforschung (IOS) und der VHS der Stadt Regensburg.
Datum: Januar / Februar 2020
Ort: Lesehalle der Stadtbücherei, Haidplatz 8
Flyer
Der Eintritt zu den Vorträgen ist frei.

Regensburger Vorträge zum östlichen Europa

Die einzelnen Termine und Vortragsthemen entnehmen Sie bitte dem Plakat.
Detaillierte Informationen zu den einzelnen Vorträgen finden Sie hier.

Inequalities and Redistribution in Central and Eastern Europe

12th Joint IOS/APB/EACES Summer Academy on Central and Eastern Europe 2020.
Call for papers
Submission deadline: April 1, 2020.
Dates: July 6–8, 2020
Location: Akademie für Politische Bildung Tutzing on Lake Starnberg near Munich

Seminarreihe des Arbeitsbereichs Ökonomie am IOS

Zeit: Dienstag, 13.30–15.00 Uhr
Ort: Leibniz-Institut für Ost-und Südosteuropaforschung (IOS), Landshuter Str. 4 (Raum 109)
Programm

Forschungslabor: „Geschichte und Sozialanthropologie Südost‐ und Osteuropas“

Zeit: Donnerstag, 14–16 Uhr
Ort: WiOS, Landshuter Str. 4 (Raum 017)
Programm

Freie Stellen Text
Gastwiss. Programm Text
Leibniz

In July 2016 Katrin Boeckh and Guido Hausmann have founded at the IOS a new Interdisciplinary Study Group Ukraine. The Study Group is critically tied to longer traditions of research on Ukraine going back to the Osteuropa-Institut, a predecessor institute of the IOS. It takes up the rising current interest in the political, economic and historical-cultural developments of Ukraine in general and at IOS. It comprehends itself as a loose network and an institutional basis for various Ukraine related activities and has organized and co-organized since its establishment a number of scholarly and public events.