IOS-NEWSLETTER 
Forschung, Veranstaltungen, Publikationen

Summer Academy 2018. Firm Behavior in Central and Eastern Europe: Productivity, Innovation and Trade

10th Joint IOS/APB/EACES Summer Academy on Central and Eastern Europe. Organized by the Leibniz-Institute for East and Southeast European Studies (IOS Regensburg) in cooperation with the Akademie für Politische Bildung Tutzing (APB) and the European Association for Comparative Economic Studies (EACES). 
Dates: June 11-13, 2018 
Location: Akademie für Politische Bildung Tutzing on Lake Starnberg near Munich
Program

Social Policy in East and Southeast Europe in Past and Present. Demographic Challenges and Patterns of Inclusion and Exclusion

6 IOS Annual Conference 2018.
Dates: 21 June – 23 June 2018
Location: IOS Regensburg, Landshuter Str. 4
Plakat
Flyer

Regensburger Vorträge zum östlichen Europa

Die einzelnen Termine und Vortragsthemen im Frühjahr-/Sommerprogramm 2018 entnehmen Sie bitte dem Plakat.

Seminarreihe des Arbeitsbereichs Ökonomie am IOS

Zeit: Dienstag, 13.30–15.00 Uhr
Ort: Leibniz-Institut für Ost-und Südosteuropaforschung (IOS), Landshuter Str. 4 (Raum 109)
Programm Sommer 2018

Forschungslabor: „Geschichte und Sozialanthropologie Südost‐ und Osteuropas“

Zeit: Donnerstag, 14–16 Uhr
Ort: Leibniz-Institut für Ost-und Südosteuropaforschung (IOS), Landshuter Str. 4 (Raum 017)
Programm Sommersemester 2018

Freie Stellen Text
Gastwiss. Programm Text
Leibniz

Archive - Details

12. February 2018
Publications

Soeben im Reclam-Verlag erschienen: die "Geschichte Südosteuropas" aus der Feder von Ulf Brunnbauer und Klaus Buchenau

Geschichte Südosteuropas

Brunnbauer, Ulf; Buchenau, Klaus: Geschichte Südosteuropas. 511 S. 7 Ktn. Reclam Verlag, 2018
ISBN: 978-3-15-011154-3

Wohl keine europäische Region ist so in sich unterschiedlich wie Südosteuropa, das erst zu Byzanz, dann zum Osmanischen Reich, zur österreichisch-ungarischen Monarchie und schließlich in großen Teilen zum Einflussbereich der Sowjetunion gehörte. Das Zusammenleben von Muslimen und Christen verschiedener Konfessionen wie auch die schwierigen wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Bedingungen führten dort immer wieder zu blutigen Konflikten; alle Länder haben bis heute mit Armut und Korruption zu kämpfen. Dieses Buch legt die Wurzeln vieler Probleme frei und gibt Einblicke in die Aktualität einer ganzen Region – von Albanien bis Zypern.