IOS-NEWSLETTER 
Forschung, Veranstaltungen, Publikationen

Doppeltagung (Regensburg, Marburg):

Bilder und Sprachen von Not, Gewalt und Mobilisierung. Das östliche Europa nach 1918 in medialen Repräsentationen

Call for papers

1. Tagung: Der Nachkrieg
IOS Regensburg 12.–13. April 2018

Eine ausführliche Beschreibung der Tagung und des CfP finden Sie hier.
Bitte bewerben Sie sich über dieses Onlineportal.
Deadline für Referatsvorschläge: 31. Juli 2017

Freie Stellen Text
Gastwiss. Programm Text
Leibniz

Große Aktivitäten entfaltet die Bibliothek bei der Digitalisierung ihrer Bestände. So wurden über 50 Reiseberichte aus dem 17. bis 20. Jahrhundert digitalisiert und im Portal Europeana Travel online gestellt. Im Rahmen des Projekts "Deutschsprachige Periodika aus Mittel- und Osteuropa. Die virtuelle Zusammenführung verstreuter Bestände" werden zudem ausgewählte deutschsprachige Periodika des 19. und frühen 20. Jahrhunderts auf dem Digitalen Forum Mittel- und Osteuropa bereitgestellt. Aus der umfangreichen Kartensammlung  sind inzwischen einzelne Exemplare digitalisiert. Zudem wird schrittweise Literatur zu Ausländern im Russischen Reich in digitale Form gebracht.
Neben dem digitalen Angebot der Bibliothek des Instituts für Ost- und Südosteuropaforschung bietet "Osteuropa-Dokumente online" (OstDok) als die zentrale Plattform der Ost- und Südosteuropaforschung Zugang zu einem umfangreichen Bestand an elektronische Volltexten.

Der interne Bereich steht nur Mitarbeitern des IOS zur Verfügung.