IOS-NEWSLETTER 
Forschung, Veranstaltungen, Publikationen

Infrastructure in East and Southeast Europe in Comparative Perspective: Past, Present and Future

8th Annual Conference of the Leibniz Institute for East and Southeast European Studies (IOS).
Plakat

Hybrid
Datum
: Donnerstag, 23.09. bis Freitag, 24.09.2021
Zeit: siehe Programm
Ort: Online via Zoom (Meeting-ID: 884 439 7929, Kenncode: 337230) / Leibniz-Institut für Ost- und Südosteuropaforschung (IOS), Landshuter Str. 4 (Raum 319).
Gäste sind online willkommen, der Besuch der Tagung vor Ort ist diesmal leider nicht möglich.
Programm

Online
Datum
: dienstags, 5.10., 12.10., 19.10.2021, jeweils um 16 Uhr
Zeit: siehe Programm
Ort: Online via Zoom (Meeting-ID: 824 5820 1575, Kenncode: 797053).
Programm

Call for papers: State Descriptions Revisited: Historical Forms of Territorial Representations, 18-21th centuries

Organizers: Borbála Zsuzsanna Török (Centre for Global Cooperation Research, University Duisburg-Essen) and Guido Hausmann (IOS Regensburg).
Dates: 20-21 January 2022
Location: Leibniz Institute for East and Southeast European Studies (IOS), Regensburg, Germany
Call for papers
Submission deadline: 30 September 2021

Freie Stellen Text
Gastwiss. Programm Text
Leibniz

Regensburger Katalog

Im Regensburger Katalog weisen über 10 Regensburger Bibliotheken, die am Bibliotheksverbund Bayern (BVB) beteiligt sind, ihre Katalogdaten nach. Das Leibniz-Institut für Ost- und Südosteuropaforschung ist zusammen mit dem Institut für Ostrecht Träger der Bibliothek im Wissenschaftszentrum Ost- und Südosteuropa. Die gemeinsame Bibliothek ist mit etwa 350.000 Medieneinheiten eine der bedeutendsten zu den Ländern des östlichen Europa. Inzwischen ist fast der gesamte Bestand elektronisch recherchierbar.

Zum OPAC der Bibliothek des Leibniz-Instituts für Ost- und Südosteuropaforschung 

Fachinformationsverbund "Internationale Beziehungen und Länderkunde"

Am Fachinformationsverbund "Internationale Beziehungen und Länderkunde" (FIV IBLK) sind Bibliotheken von 11 unabhängigen Forschungsinstituten beteiligt, die ein gemeinsames Informationsnetzwerk bilden. Die Datenbasis dieses Verbundes ist eine der größten sozialwissenschaftlichen Literaturdatenbanken in Europa und spiegelt die inhaltlichen Schwerpunkte der Institute wider. Seit 1991 weist dort das Leibniz-Institut für Ost- und Südosteuropaforschung v.a. Aufsätze aus Zeitschriften und Sammelbänden nach. Dazu wertet die Bibliothek ständig 30 Zeitschriften aus Südosteuropa aus. Diese Literaturnachweise werden zusammen mit weiteren bibliografischen Daten und Volltexten in IREON - Fachportal Internationale Beziehungen und Länderkunde bereitgestellt
 
Zum OPAC der Bibliothek des Leibniz-Instituts für Ost- und Südosteuropaforschung