IOS-NEWSLETTER 
Forschung, Veranstaltungen, Publikationen

Doppeltagung (Regensburg, Marburg):

Bilder und Sprachen von Not, Gewalt und Mobilisierung. Das östliche Europa nach 1918 in medialen Repräsentationen

Call for papers

1. Tagung: Der Nachkrieg
IOS Regensburg 12.–13. April 2018

Eine ausführliche Beschreibung der Tagung und des CfP finden Sie hier.
Bitte bewerben Sie sich über dieses Onlineportal.
Deadline für Referatsvorschläge: 31. Juli 2017

Freie Stellen Text
Gastwiss. Programm Text
Leibniz

Bibliographie deutschsprachiger Periodika aus dem östlichen Europa

Im Rahmen des Projekts „Digitale Bestandszusammenführung und Dokumentation deutschsprachiger Periodika aus dem östlichen Europa“ wurde am Arbeitsbereich Bibliothek und elektronische Forschungsinfrastruktur eine umfassende dreiteilige Bibliographie zu periodischen Publikationen deutschsprachiger Minderheiten im östlichen Europa erstellt: In zwei Bestandsbibliographien sind über 5.500 Zeitungen, Zeitschriften Volkskalender, Almanache und Jahrbücher des 18. bis 21. Jahrhunderts erfasst. Die Fachbibliographie listet über 1.500 Titel neuerer und älterer Forschungsarbeiten zur deutschen Presse im östlichen Europa auf und dokumentiert somit den aktuellen Forschungsstand. Durch die Publikation der bibliographischen Angaben im digitalen Format sind eine regelmäßige Aktualisierung und Erweiterung sowie über Hyperlinks der Verweis auf neue Digitalisate möglich.

Albert Weber: Bibliographie deutschsprachiger Periodika aus dem östlichen Europa. Institut für Ost- und Südosteuropaforschung (Regensburg). - Stand: 30. September 2013.
Teil 1: Zeitungen und Zeitschriften. - 1024 S. >>>
Teil 2: Volkskalender, Almanache und Jahrbücher. - 92 S. >>>
Teil 3: Fachliteratur. - 196 S. >>>

Titelseite_Periodika-Bibliographien

Die Erstellung der dreiteiligen Bibliographie wurde gefördert vom Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages. 

 

DiFMOE        Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien