IOS-NEWSLETTER 
Forschung, Veranstaltungen, Publikationen

Nach dem Großen Krieg... Die Neuordnung des östlichen Europas nach 1918

Vortragsreihe „Offene Hochschule“ - eine Kooperation mit dem Leibniz-Institut für Ost- und Südosteuropaforschung (IOS) und der VHS der Stadt Regensburg.
Datum: Januar / Februar 2020
Ort: Lesehalle der Stadtbücherei, Haidplatz 8
Flyer
Der Eintritt zu den Vorträgen ist frei.

Regensburger Vorträge zum östlichen Europa

Die einzelnen Termine und Vortragsthemen entnehmen Sie bitte dem Plakat.
Detaillierte Informationen zu den einzelnen Vorträgen finden Sie hier.

Inequalities and Redistribution in Central and Eastern Europe

12th Joint IOS/APB/EACES Summer Academy on Central and Eastern Europe 2020.
Call for papers
Submission deadline: April 1, 2020.
Dates: July 6–8, 2020
Location: Akademie für Politische Bildung Tutzing on Lake Starnberg near Munich

Seminarreihe des Arbeitsbereichs Ökonomie am IOS

Zeit: Dienstag, 13.30–15.00 Uhr
Ort: Leibniz-Institut für Ost-und Südosteuropaforschung (IOS), Landshuter Str. 4 (Raum 109)
Programm

Forschungslabor: „Geschichte und Sozialanthropologie Südost‐ und Osteuropas“

Zeit: Donnerstag, 14–16 Uhr
Ort: WiOS, Landshuter Str. 4 (Raum 017)
Programm

Freie Stellen Text
Gastwiss. Programm Text
Leibniz

Südosteuropäische Arbeiten

Schriftenreihe zur Geschichte und Gegenwart Südosteuropas.
Die "Südosteuropäischen Arbeiten" sind die laufende Buchreihe des IOS. In ihr werden herausragende Monographien sowie in begrenztem Maß auch Sammelbände und Editionen zur Geschichte und Gegenwart Südosteuropas veröffentlicht. Die umfassende Rezeption im In- und Ausland weist die Reihe als auf ihrem Feld führend aus. Herausgegeben wird die Reihe von Ulf Brunnbauer und von Konrad Clewing.
Ergänzte Neufassung. >>>

DigiOst

Die digitale Open Access-Reihe wird vom Institut für Ost- und Südosteuropaforschung in Regensburg (IOS), dem Collegium Carolinum in München (CC) und vom Herder-Institut in Marburg (HI) gemeinsam betreut. DigiOst ermöglicht eine zeitnahe Online-Veröffentlichung von wissenschaftlichen Editionen, Sammelbänden, Konferenz- und Tagungsbänden. Dank gründlicher Redaktion und Begutachtung besitzen die Beiträge eine gleiche Wertigkeit wie solche in referierten Zeitschriften. Herausgegeben wird DigiOst von Ulf Brunnbauer, Martin Schulze Wessel (München) und Peter Haslinger (Marburg / Gießen). >>>

 
DigiOst Band1