IOS-NEWSLETTER 
Forschung, Veranstaltungen, Publikationen

Europa und wir

Vortragsreihe „Offene Hochschule“.

Veranstalter: Volkshochschule der Stadt Regensburg in Kooperation mit dem Leibniz-Institut für Ost- und Südosteuropaforschung und der Universität Regensburg
Datum: Oktober 2017 bis Februar 2018
Zeit: Jeweils um 19.30 Uhr
Ort: in der Lesehalle der Stadtbücherei, Haidplatz 8, 93047 Regensburg
Flyer
Plakat

Seminarreihe des Arbeitsbereichs Ökonomie am IOS

Zeit: Dienstag, 13.30–15.00 Uhr
Ort: Leibniz-Institut für Ost-und Südosteuropaforschung (IOS), Landshuter Str. 4 (Raum 109)
Programm Wintersemester 2017/18

Forschungskolloquium: „Geschichte und Sozialanthropologie Südost‐ und Osteuropas“

Zeit: Donnerstag, 14–16 Uhr
Ort: Leibniz-Institut für Ost-und Südosteuropaforschung (IOS), Landshuter Str. 4 (Raum 017)
Programm Wintersemester 2017 / 2018

Summer Academy 2018. Firm Behavior in Central and Eastern Europe: Productivity, Innovation and Trade

10th Joint IOS/APB/EACES Summer Academy on Central and Eastern Europe. Organized by the Leibniz-Institute for East and Southeast European Studies (IOS Regensburg) in cooperation with the Akademie für Politische Bildung Tutzing (APB) and the European Association for Comparative Economic Studies (EACES). 
Dates: June 11-13, 2018 
Location: Akademie für Politische Bildung Tutzing on Lake Starnberg near Munich
Call for papers  
Submission deadline: March 18, 2018

Social Policy in East and Southeast Europe in Past and Present. Demographic Challenges and Patterns of Inclusion and Exclusion

6 IOS Annual Conference 2018.
Dates: 21 June – 23 June 2018
Location: IOS Regensburg, Landshuter Str. 4

Call for Participants
The application deadline is January 19, 2018

Freie Stellen Text
Gastwiss. Programm Text
Leibniz

Jahrbücher für Geschichte Osteuropas (JGO) Neue Folge (München 1953 ff.) 

Herausgegeben im Auftrag des IOS von Martin Schulze Wessel und Dietmar Neutatz

Richtlinien für Autorinnen und Autoren

Merkblatt für die Aufsätze

Wir bitten die Autorinnen und Autoren, bei der Einsendung von Aufsätzen Folgendes zu beachten:

Einsendung:

  1. Wir empfehlen, Manuskripte bevorzugt als elektronischen Anhang und in einem gängigen Textverarbeitungsformat an die Redaktion zu senden (jahrbuecher(at)ios-regensburg.de). Auch CD ROM wird akzeptiert.
  2. Für alle Aufsätze benötigen wir eine kurze, aber aussagekräftige englische Zusammenfassung.
  3. Außerdem bitte wir, Angaben zur Person mitzuliefern, die am Ende des Heftes abgedruckt werden. Gewünschte Angaben sind: Name, akad. Titel, Dienst- oder Privatadresse, ggf. elektronische Postadresse.

Formale Anforderungen:

  1. Bitte verwenden Sie beim Abfassen Ihres Aufsatzes nach Möglichkeit die Vorlagendatei JGO-Leerdokument.doc. Sie können Ihren Text auch noch nachträglich in die Vorlagendatei importieren, müssen aber dann ggf. mit Strg.+Leertaste die Formatierung auf den Standard zurücksetzen, wobei Hervorhebungen im Text verlorengehen. Verwenden Sie aus demselben Grund bitte nur Absatzformate aus der Vorlagendatei.
  2. Zitate müssen mit Anführungszeichen ("...") gekennzeichnet werden. Insbesondere, wenn sie nur durch Kursivschrift hervorgehoben sind, kann die Redaktion keine Garantie für die spätere Kennzeichnung im Druck übernehmen, weil beim Konvertieren Schriftauszeichnungen verlorengehen können.
  3. Anmerkungen bitte als Fußnoten formatieren.
  4. Zur Hervorhebung keine GROSSBUCHSTABEN und keinen Fettdruck verwenden, sondern Kursive.
  5. Autorennamen bitten in den Fußnoten nach Möglichkeit mit Kapitälchen markieren (im Zweifelsfall aber ohne Formatierung lassen; keinesfalls Großbuchstaben!)
  6. Sonst keine Formatierungen im Text vornehmen (beispielsweise Seitenränder, Einrückungen, Absatzabstände, Schriftgrößen und -arten etc.).
  7. Für tabellarische Aufstellungen bevorzugt Tabellen, nicht Tabulatoren verwenden.

Zitierweise:

  1. In den Fußnoten nur aussagekräftige Kurztitel (ohne Jahreszahl, außer wenn es zur Unterscheidung unerlässlich ist) oder (insbesondere bei Archivbezeichnungen) Abkürzungen verwenden.
  2. Form der Literaturangaben in den Fußnoten:
    • Monographien: Stökl Russische Geschichte, S. 255-259 (Autornamen wenn möglich in Kapitälchen)
    • Aufsätze: Kleinschmidt Der Vertrag von Gatschina, S. 240 (Autornamen wenn möglich in Kapitälchen)
    • Archivalien: Archiv (bevorzugt Kürzel), Signatur(en) (mit Kommata trennen), ggf. "Bl. 25" / "Bl.25 v.": Bezeichnung des Dokuments; Beispiel: WAPP AMP, 2452, Bl. 83-91, hier Bl. 88: Protokół z posiedzenia Zarządu PeWuKa, Rady Miejskiej i Magistratu Poznania w dniu 16-go września 1927.
    • Kurztitel und Archivangaben werden bei Bedarf wiederholt; niemals "Ders." / "Dies.", "ebenda" o.ä.!
  3. Ans Ende der Datei setzen Sie
    • ein zweispaltiges alphabetisches "Abkürzungsverzeichnis" als Tabelle, mit den Abkürzungen in der ersten Spalte;
    • ein alphabetisches "Literaturverzeichnis"; wenn Ihre Kurztitel eindeutig sind, benötigen Sie für dies keine eigene Spalte. Bitte nicht nach Quellen und Literatur unterscheiden!
  4. Form der vollständigen Literaturangabe und Archivbezeichnung:
    • Monographien: Stökl, Günter Russische Geschichte. 6., erw. Aufl. Stuttgart 1997. = Kröners Taschenausgabe ; 244. (Autornamen wenn möglich in Kapitälchen)
    • Aufsätze: Kleinschmidt, Arthur Der Vertrag von Gatschina, in: Forschungen zur Geschichte Bayerns 6 (1898), S. 206-253. (Autornamen wenn möglich in Kapitälchen)
    • Archive: Name, Ort

Transliteration:

Für deutsch- und französischsprachige Manuskripte gilt die Wissenschaftliche Transliteration; in englischsprachigen Texten kann eine vorgegebene Variante der englisch-amerikanischen Transliteration verwendet werden, beides gemäß dieser Tabelle (PDF). Bei längeren Zitaten insbesondere aus älteren Quellen können kyrillische Buchstaben im UNICODE-Format benützt werden, nicht aber für Literaturangaben.


Merkblatt für die Rezensionen

Wir bitten die Autorinnen und Autoren, bei der Abfassung von Rezensionen folgendes zu beachten:

  1. Bitte die Umfangsvorgaben streng einhalten.
  2. Wir empfehlen, die Manuskripte bevorzugt als E-Mail-Anhang und in einem gängigen Textverarbeitungsformat an die Redaktion zu senden (jgo(at)ios-regensburg.de). Auch CD ROM wird akzeptiert. Von Disketten raten wir ab, weil es oft Schwierigkeiten mit der Lesbarkeit gibt.
  3. Wir bitten um vollständige bibliographische Angaben zu den rezensierten Büchern, d.h. Vornamen und Nachnamen des Autors bzw. der Autorin, den vollständigen Titel und Untertitel des Werkes, Verlag und Erscheinungsort sowie die Gesamtzahl und den Reihentitel mit Bandnummer zu erfassen. Den Erscheinungsort wie auf dem Titelblatt in der jeweiligen Sprache der Publikation angeben (z. B. Moskva, Praha, Warszawa).
  4. Titel in Russisch sowie in weniger geläufigen Sprachen müssen in eckigen Klammern übersetzt werden.
  5. Rezensionen enthalten keine Fußnoten; Literaturhinweise daher bitte in den Text einbauen.