IOS-NEWSLETTER 
Forschung, Veranstaltungen, Publikationen

Regensburger Vorträge zum östlichen Europa

Die einzelnen Termine und Vortragsthemen entnehmen Sie bitte dem Plakat.
Detaillierte Informationen zu den einzelnen Vorträgen finden Sie hier.

Infrastructure in East and Southeast Europe in Comparative Perspective: Past, Present and Future

8th Annual Conference of theLeibniz Institute for East and Southeast European Studies (IOS), Regensburg
Datum: 25.06.2020–27.06.2020
Ort
: Leibniz-Institut für Ost- und Südosteuropaforschung (IOS)
Call for Papers

Inequalities and Redistribution in Central and Eastern Europe

12th Joint IOS/APB/EACES Summer Academy on Central and Eastern Europe 2020.
Call for papers
Submission deadline: April 1, 2020.
Dates: July 6–8, 2020
Location: Akademie für Politische Bildung Tutzing on Lake Starnberg near Munich

Seminarreihe des Arbeitsbereichs Ökonomie am IOS

Zeit: Dienstag, 13.30–15.00 Uhr
Ort: Leibniz-Institut für Ost-und Südosteuropaforschung (IOS), Landshuter Str. 4 (Raum 109)
Programm

Forschungslabor: „Geschichte und Sozialanthropologie Südost‐ und Osteuropas“

Zeit: Donnerstag, 14–16 Uhr
Ort: WiOS, Landshuter Str. 4 (Raum 017)
Programm

Freie Stellen Text
Gastwiss. Programm Text
Leibniz

Dr. Danijel Kežić

Arbeitsbereich Geschichte
Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Tel: 0941-943-5489

kezic(at)ios-regensburg.de 

 

Publikationen | Lebenslauf | Projekte | Lehre | Vorträge | Mitgliedschaften

Danijel Kežić studierte Geschichte an der Universität Novi Sad und Osteuropäische Geschichte, Mittlere- und Neuere Geschichte und Politikwissenschaft an  der Christian-Albrecht-Universität zu Kiel, wo er 2015 zu einem Thema über den Bau der Eisenbahn Belgrad-Bar und Desintegration des Wirtschaftssystems in Jugoslawien promovierte. 2006 bis 2008 arbeitete er als wissenschaftlicher Mitarbeiter an einem durch Thyssen-Stiftung finanziertem Forschungsprojekt über die Eisenbahn Belgrad-Bar. Zwischen 2011 und 2017 war er wissenschaftlicher Assistent am Lehrstuhl für Geschichte Ost- und Südosteuropas an der CAU Kiel. Seit 2019 ist er wissenschaftlicher Mitarbeiter am IOS Regensburg (DFG-Projekt „Infrastruktur und postimperiale nationalräumliche Integration“).

Forschungsschwerpunkte

  • Infrastrukturgeschichte Südosteuropas;
  • Eisenbahngeschichte Südosteuropas;
  • Wirtschaftsgeschichte Jugoslawiens;
  • Nationale Frage in Südosteuropa im 19. und 20. Jh.;
  • Printmedien als historische Quellen.