IOS-NEWSLETTER 
Forschung, Veranstaltungen, Publikationen

Doppeltagung (Regensburg, Marburg):

Bilder und Sprachen von Not, Gewalt und Mobilisierung. Das östliche Europa nach 1918 in medialen Repräsentationen

Call for papers

1. Tagung: Der Nachkrieg
IOS Regensburg 12.–13. April 2018

Eine ausführliche Beschreibung der Tagung und des CfP finden Sie hier.
Bitte bewerben Sie sich über dieses Onlineportal.
Deadline für Referatsvorschläge: 31. Juli 2017

Freie Stellen Text
Gastwiss. Programm Text
Leibniz

Joanna Wiesler studierte Deutsche Geschichte und Kultur sowie Archivwissenschaft an der Adam-Mickiewicz-Universität in Posen und der Philipps-Universität in Marburg. Im Jahr 2009 schloss sie ihr Studium mit Magister ab. Seit Oktober 2010 ist sie Promotionsstudentin an der Universität Regensburg am Lehrstuhl für Geschichte Südost- und Osteuropas bei apl. Prof. Dr. Natali Stegmann mit dem Thema „Drei Dekaden der Kinderpolitik in der Volksrepublik Polen. Die ‚Gesellschaft der Kinderfreunde' (Towarzystwo Przyjaciół Dzieci) als Organisatorin der institutionellen Kinderhilfe im Sozialismus." Im Frühjahr 2012 erhielt sie ein einmonatiges Stipendium am Herder-Institut in Marburg. 2011 erhielt sie ein einjähriges Stipendium des Bayerischen Hochschulzentrums für Mittel-, Ost- und Südosteuropa und im Frühjahr 2012 ein einmonatiges Aufenthaltsstipendiumam Herder-Institut in Marburg. Für 2016/2017 wurde ihr ein Promotionsabschlussstipendium der Universität Regensburg gewährt.