IOS-NEWSLETTER 
Forschung, Veranstaltungen, Publikationen

Infrastructure in East and Southeast Europe in Comparative Perspective: Past, Present and Future

8th Annual Conference of the Leibniz Institute for East and Southeast European Studies (IOS).
Plakat

Hybrid
Datum
: Donnerstag, 23.09. bis Freitag, 24.09.2021
Zeit: siehe Programm
Ort: Online via Zoom (Meeting-ID: 884 439 7929, Kenncode: 337230) / Leibniz-Institut für Ost- und Südosteuropaforschung (IOS), Landshuter Str. 4 (Raum 319).
Gäste sind online willkommen, der Besuch der Tagung vor Ort ist diesmal leider nicht möglich.
Programm

Online
Datum
: dienstags, 5.10., 12.10., 19.10.2021, jeweils um 16 Uhr
Zeit: siehe Programm
Ort: Online via Zoom (Meeting-ID: 824 5820 1575, Kenncode: 797053).
Programm

Call for papers: State Descriptions Revisited: Historical Forms of Territorial Representations, 18-21th centuries

Organizers: Borbála Zsuzsanna Török (Centre for Global Cooperation Research, University Duisburg-Essen) and Guido Hausmann (IOS Regensburg).
Dates: 20-21 January 2022
Location: Leibniz Institute for East and Southeast European Studies (IOS), Regensburg, Germany
Call for papers
Submission deadline: 30 September 2021

Freie Stellen Text
Gastwiss. Programm Text
Leibniz

Dr. Peter Mario Kreuter

Arbeitsbereich Geschichte
Wissenschaftlicher Mitarbeiter

 

Tel: 0941-943-5472
kreuter(at)ios-regensburg.de 

 

 

Publikationen | Lebenslauf | Projekte | Lehre | Mitgliedschaften | Südost-Forschungen

Lehre

Übung Einführung in die rumänische Sprachwissenschaft und Sprachgeschichte
Sommersemester 2016 – Institut für Romanistik, Universität Regensburg

Übung (gemeinsam mit Prof. Dr. Klaus Buchenau) Rezensionen schreiben – am Beispiel neuerer Bücher zu Ost- und Südosteuropa
Wintersemester 2015/16 – Lehrstuhl für Südost- und Osteuropäische Geschichte, Universität Regensburg

Übung Einführung in die Phonetik des Rumänischen
Wintersemester 2015/16 – Institut für Romanistik, Universität Regensburg

Proseminar (gemeinsam mit Dr. Friederike Kind-Kovács) Einführung in die historischen und kulturwissenschaftlichen Hilfswissenschaften und Arbeitstechniken mit Schwerpunkt Südosteuropa
Sommersemester 2012 – Lehrstuhl für Südost- und Osteuropäische Geschichte, Universität Regensburg

Proseminar „Hoax!“ Nationale Mythen und Verschwörungstheorien im Kontext der südosteuropäischen Geschichte
Wintersemester 2011/12 – Lehrstuhl für Südost- und Osteuropäische Geschichte, Universität Regensburg

Proseminar Heilige, Hexen, Vampire. Religion, Volkskultur und ihre Synkretismen in Mittel- und Südosteuropa (Schwerpunkt: 17./18. Jahrhundert)
Wintersemester 2009/10 – Lehrstuhl für Südost- und Osteuropäische Geschichte, Universität Regensburg

Tutorium zum Kurs der Medizinischen Terminologie (für 1. Sem. nach neuer AO)
Wintersemester 2006/07 – Medizinhistorisches Institut, Universität Bonn

Proseminar Ort der Heilung. Zur Geschichte von Hospital und Krankenhaus
Sommersemester 2006 – Medizinhistorisches Institut, Universität Bonn

Vorlesung Geschichte, Theorie, Ethik der Medizin (zus. mit W. Bruchhausen, R. Forsbach, H. Schott)
Sommersemester 2006 – Medizinhistorisches Institut, Universität Bonn

Seminar Klinische Ethik – Querschnittsbereich (für 4., 5., 6. klin. Sem. nach neuer AO), Teilbereich „Alkoholismus“
Wintersemester 2005/06 – Medizinhistorisches Institut, Universität Bonn

Proseminar Ionesco, Cioran, Istrati. Die Literatur rumänischer Exilanten in Frankreich
Wintersemester 2001/02 – Romanisches Seminar, Universität Bonn

Proseminar Das literarische Leben in Frankreich zur Zeit der Dritten Republik bis zum I. Weltkrieg
Sommersemester 2001 – Romanisches Seminar, Universität Bonn