IOS-NEWSLETTER 
Forschung, Veranstaltungen, Publikationen

Doppeltagung (Regensburg, Marburg):

Bilder und Sprachen von Not, Gewalt und Mobilisierung. Das östliche Europa nach 1918 in medialen Repräsentationen

Call for papers

1. Tagung: Der Nachkrieg
IOS Regensburg 12.–13. April 2018

Eine ausführliche Beschreibung der Tagung und des CfP finden Sie hier.
Bitte bewerben Sie sich über dieses Onlineportal.
Deadline für Referatsvorschläge: 31. Juli 2017

Freie Stellen Text
Gastwiss. Programm Text
Leibniz

Peter Wegenschimmel studierte Slawische Sprachen/Literaturen und Philosophie in Berlin und Krakau. Sein Magisterstudium der Angewandten Sozialwissenschaften an der Universität Warschau wurde von der Studienstiftung des Deutschen Volkes im Rahmen des Programms „Metropolen in Osteuropa" gefördert. Aktiv in der polnischen Gewerkschaft Inicjatywa Pracownicza. Postgraduelles Studium des Arbeits- und Sozialrechts an der Universität Breslau (2015/16). Arbeiten für die Friedrich-Ebert-Stiftung im Rahmen des „Regional Project on Labour Relations and Social Dialogue for Central Eastern and Southeast Europe". Assoziiertes Mitglied der Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien in der Studiengruppe „Social Sorting“.
Seit 2016 arbeitet er als wissenschaftlicher Mitarbeiter des IOS im Projekt „Transformations from Below: Shipyards and Labour Relations in the Uljanik (Croatia) and Gdynia (Poland) Shipyards since the 1980s". Seine Forschungsinteressen umfassen Arbeitsbeziehungen in Mittel- und Osteuropa und (post)sozialistische Unternehmensgeschichte in den Disziplinen der Wirtschafts- bzw. Unternehmensgeschichte, Historischen Sozialwissenschaft, Industriesoziologie und Critical Labour Studies.