IOS-NEWSLETTER 
Forschung, Veranstaltungen, Publikationen

Inequalities and Redistribution in Central and Eastern Europe

12th Joint IOS/APB/EACES Summer Academy on Central and Eastern Europe 2020.
Call for papers
Submission deadline: April 30, 2020.
Dates: July 6–8, 2020
Location: Akademie für Politische Bildung Tutzing / Online ZOOM

Forschungslabor: „Geschichte und Sozialanthropologie Südost‐ und Osteuropas“

Zeit: Donnerstag, 14–16 Uhr (Lehrstuhl) oder 16–18 Uhr (Graduiertenschule und Leibniz-WissenschaftsCampus)
Ort: WiOS, Landshuter Str. 4 (Raum 017)
Programm

Freie Stellen Text
Gastwiss. Programm Text
Leibniz

Reinhard Frötschner, M.A.

Arbeitsbereich Geschichte

Tel: 0941-943-5417
froetschner(at)ios-regensburg.de 

 

 

 

Publikationen | Lebenslauf | Projekte | Lehre | Vorträge

Vorträge

"Smuta – 'Zeit der Wirren' (1598–1613). Der Kampf um die Macht im Moskauer Reich am Übergang vom Mittelalter zur Neuzeit im Spiegel westlicher Russlandberichte", Vortrag im Rahmen des Internationalen Workshops des SFB 1167 "Macht und Herrschaft – Vormoderne Konfigurationen in transkultureller Perspektive", Teilprojekt in Osteuropäischer Geschichte "Samoderžcy i edinoderžavie – Die Begründung des zentralistischen Alleinherrschaftsanspruches der russischen Zaren in der 'Zeit der Wirren'", Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn, Institut für Geschichtswissenschaft, Abteilung für Osteuropäische Geschichte, 22.09.2017.

"Seweryn Boners Informationen zu den Ereignissen 1547 und die zeitgenössische moskowitische Überlieferung: eine Einordnung und Bewertung", Vortrag im Rahmen der Internationalen Konferenz "Im Auftrag des Kaisers: Sigismund von Herberstein und seine Reisen nach Moskau vor 500 Jahren", Ludwig-Boltzmann-Institut für Kriegsfolgen-Forschung Graz (BIK) in Kooperation mit der Österreichisch-Russischen Historikerkommission (ÖRHK), dem Institut für Globale Geschichte der Russischen Akademie der Wissenschaften, Moskau (IVI RAN), der Russischen Staatlichen Geisteswissenschaftlichen Universität, Moskau (RGGU) und dem Institut für Wirtschafts-, Sozial- und Unternehmensgeschichte der Universität Graz (I:WSU), 30.05.2017.

"Lateinkenntnis und humanistisches Selbstverständnis - neue Antwortversuche auf altbekannte Fragen zur Biographie Sigismunds von Herberstein", Vortrag im Rahmen des Internationalen wissenschaftlichen Symposions „Sigismund Herberstein: Zwischen Privat und Staat“, Universität Wien, Historisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät, Institut für Osteuropäische Geschichte, 21.09.2016.

„Novyj vzgljad na izvestnyj .epizod Livonskoj vojny: kaperskaja vojna Ivana Groznogo v Baltijskom more“, Vortrag im Rahmen der Internationalen wissenschaftlichen Konferenz „Bor’ba za Jugo-Vostočnuju Pribaltiku v srednevekov’e i novoe vremja“, Staatliche Universität St. Petersburg, Historische Fakultät, 14.10.2013.

„Muscovy and Latin Europe. The Livonian War as a decisive factor in the change of the Muscovite elites’ concept of self and enemy on the threshold of late Middle Ages to early modernity“, öffentlicher Abendvortrag im Rahmen des internationalen studentischen Workshops „Livonian War (1558–1582/83) and beyond“, Universität Tartu, Institut für Geschichte und Archäologie, 14.12.2012.

„Das diplomatische Zeremoniell des Moskauer Reichs unter Zar Ivan IV. Groznyj im Spiegel der Miniaturen des Licevoj letopisnyj svod (1568–1576)“, Vortrag im Rahmen der Internationalen wissenschaftlichen Konferenz „Interkulturelle Ritualpraxis in der Vormoderne: Europa und der Osten“, Universität Vechta, Abteilung für Kulturgeschichte und vergleichende Landesforschung, 5.9.2012.

„Pereformulirovat’ prošloe vo vremena ėschatologičeskich ožidanij. Ivan Groznyj i sostavlenie «Licevogo letopisnogo svoda»“, Vortrag im Rahmen der Internationalen wissenschaftlichen Konferenz „Ecrire et réécrire l’histoire russe, d’Ivan le Terrible à V.O. Ključevskij“/„Writing and Rewriting Russian History:From Ivan the Terrible to V.O. Kliuchevskii“, Université Paris-Sorbonne / Fondation Singer-Polignac Paris, 9.5.2012.

Das Bild des Krieges im Moskauer Reich unter Zar Ivan IV. Groznyj, Vortrag im Rahmen des Forschungskolloquiums zur osteuropäischen Geschichte der Universität Bielefeld, 10.4.2012.

Das Bild des Krieges im Moskauer Reich unter Zar Ivan IV. Groznyj, Vortrag im Rahmen des Forschungskolloquiums zur osteuropäischen Geschichte der LMU München, 6.2.2012.

Das Bild des Krieges im Moskauer Reich unter Zar Ivan IV. Groznyj, Vortrag im Rahmen des Forschungskolloquiums zur osteuropäischen Geschichte der Universität Halle/Saale, 11.1.2012.

„Otobraženie pochoda carja Ivana IV Groznogo na Kazan’ v 1552 godu v Licevom letopisnom svode“, Vortrag im Rahmen der Internationalen wissenschaftlichen Konferenz „Die Illustrierte Chronikhandschrift des Zaren Ivan IV. Groznyj. Ein Schlüsselwerk der Moskauer Historiographie und Buchkunst zwischen Spätmittelalter und Früher Neuzeit und seine Stellung im gesamteuropäischen Kontext“, Bayerische Staatsbibliothek München, 9.12.2011.

„Die Kriege Ivans IV. des Schrecklichen – Stabilisierung oder Unterminierung des Moskauer Zartums?“, Vortrag im Rahmen der Tagung „Krisen im östlichen Europa: Erfahrungen und Lösungsstrategien“, Wissenschaftszentrum Ost- und Südosteuropa Regensburg (WiOS), 5.12.2009.

„Ot okkupacii do integracii: voennye, administrativnye i religioznye ėlementy osvoenija Moskovskim carstvom zachvačennych territorij Livonii i Velikogo knjažestva Litovskogo vo vremja Livonskoj vojny. Popytka sravnenija“, Vortrag im Rahmen der Internationalen wissenschaftlichen Konferenz „Prablemy integracyi i inkarparacyi u razvicci Central'naj i Uschodnjaj Europy u peryjad rannjaga Novaga času“, Historische Abteilung des Belarussischen Instituts für Rechtswissenschaften Minsk, 16.10.2009.

„Die Verehrung der Gottesmutterikone von Tichvin als Mittel zur Herrschaftslegitimation und territorialen Integration im Moskauer Staat des 16. Jahrhunderts“, Vortrag im Rahmen des Frühneuzeit-Kolloquiums des Deutschen Historischen Instituts Moskau, 4.6.2008.

„Vom Novgoroder Regional- zum Moskauer Reichskult. Die Verehrung der Gottesmutterikone von Tichvin als Mittel zur Herrschaftslegitimation und territorialen Integration im Moskauer Staat des 16. Jahrhunderts“; Vortrag im Rahmen der X. Internationalen Konferenz zur altrussischen Geschichte „Religion und Integration im Moskauer Russland. Konzepte und Praktiken, Potentiale und Grenzen. 14.–17. Jahrhundert“, Christian-Albrechts-Universität Kiel, Historisches Seminar, 3.5.2008.

„Recepcija oficial’nogo moskovskogo «obraza vojny» na periferii carstva i ego transformacija vsledstvie poraženija v Livonskoj vojne (na materiale povestvovatel’nych istočnikov iz Pskova konca XVI veka)“, Vortrag im Rahmen der Internationalen wissenschaftlichen Konferenz „Die baltische Frage vom Ende des 15. bis zum Ende des 16. Jahrhunderts“, Staatliche Universität St. Petersburg, Historische Fakultät, 10.11.2007.

„Novye istočniki o missii Gansa Šlitte. Ob osobennostjach moskovskoj diplomatičeskoj praktiki v seredine XVI v. v evropejskom kontekste“, Vortrag im Rahmen der Internationalen wissenschaftlichen Konferenz „Reprezentacija vlasti v posol’skom ceremoniale i diplomatičeskij dialog v XV – pervoj treti XVIII veka“, Kreml’-Museum Moskau, 21.10.2006.

„Novye svedenija o političeskich i religioznych predstavlenijach pervogo carja Moskovskogo gosudarstva po istočnikam kruga Gansa Šlitte i Vejta Senga v Glavnom gosudarstvennom archive Bavarii v Mjunchene“, Vortrag im Rahmen der Internationalen wissenschaftlichen Konferenz „Inozemcy v Rossii XV – XVII vekov: Zapad – vostok“, Kreml’-Museum Moskau, 25.10.2004.

„Ugry – vengry – gunny. S Gerberštejn ob odnom motive moskovskoj političeskoj mifologii“, Vortrag im Rahmen der Internationalen wissenschaftlichen Konferenz „Političeskie i kul’turnye svjazi otnošenija Rossii XVI veka“, Aleksandrov, 11.11.2002.

„Obraz vojny v Moskovskom carstve pri Ivane IV Groznom“, Vortrag im Rahmen der Internationalen wissenschaftlichen Konferenz „Tradicii rossijskogo voennogo dela s drevnych vremen do Oktjabrskoj revoljucii“, Staatliche Universität St. Petersburg, Historische Fakultät, 19.12.2000.

„Ugrier – Ungarn – Hunnen. Herberstein über ein Motiv der Moskauer politischen Mythologie“, Vortrag im Rahmen der Internationalen wissenschaftlichen Konferenz „1549–1999. 450 Jahre Sigismund von Herbersteins ‚Rerum Moscoviticarum Commentarii‘“,Universität Münster, Abteilung für osteuropäische Geschichte, 13.10.1999.

„Industrializacija i ee vlijanie na okružajuščuju sredu Urala i Altaja v soobščenijach nemeckich putešestvennikov ot Iogana Gotliba Gmelina do Aleksandra fon Gumbol’ta“, Vortrag im Rahmen der Internationalen wissenschaftlichen Konferenz „Nemcy na Urale i v Sibiri“, Staatliche Ural-Universität Ekaterinburg, 4.9.1999.

„Der Livländische Krieg (1558–1582/83) im Spiegel der zeitgenössischen Moskauer Historiographie“, Vortrag im Rahmen der von der DFG-Forschergruppe veranstalteten Internationalen wissenschaftlichen Konferenz „Der Krieg im Mittelalter und in der Frühen Neuzeit: Gründe und Begründungen für den Krieg“, Würzburg, 17.10.1997.

„Zwischen starina und Staatsräson. Das Moskauer Kriegsbewusstsein unter Zar Ivan IV. im Spiegel der Schriften Andrej Kurbskijs“, Vortrag im Rahmen des DFG-Forschergruppentreffens, Würzburg, 1.3.1996.