IOS-NEWSLETTER 
Forschung, Veranstaltungen, Publikationen

Inequalities and Redistribution in Central and Eastern Europe

12th Joint IOS/APB/EACES Summer Academy on Central and Eastern Europe 2020.
Call for papers
Submission deadline: April 30, 2020.
Dates: July 6–8, 2020
Location: Akademie für Politische Bildung Tutzing / Online ZOOM

Forschungslabor: „Geschichte und Sozialanthropologie Südost‐ und Osteuropas“

Zeit: Donnerstag, 14–16 Uhr (Lehrstuhl) oder 16–18 Uhr (Graduiertenschule und Leibniz-WissenschaftsCampus)
Ort: WiOS, Landshuter Str. 4 (Raum 017)
Programm

Freie Stellen Text
Gastwiss. Programm Text
Leibniz

Dr. Sabine Rutar

Arbeitsbereich Geschichte
Wissenschaftliche Mitarbeiterin

 

Tel. +49 (0)941 943-5473
rutar(at)ios-regensburg.de 

 

 

Publikationen | Lebenslauf | Projekte | Lehre | Südosteuropa. Journal of Politics and Society |

Lebenslauf

10 / 2016 – 09 / 2017

Stipendiatin
Berliner Kolleg Kalter Krieg

10 – 12 / 2014

Fellow
re:work
Humboldt-Universität Berlin
IGK Arbeit und Lebenslauf in globalgeschichtlicher Perspektive

10 - 11 / 2013

Visiting Fellow
Zentrum für Zeithistorische Forschung Potsdam

 10 / 2012 - 09 / 2013

Fellow
Imre Kertész Kolleg Jena

 08 - 09 / 2012

Visiting Fellow 
Zentrum für Zeithistorische Forschung Potsdam

11 / 2011

Gastprofessur
Lehrstuhl für Geschichte des 19. Jahrhunderts und Theorie der Geschichte, Universität Ljubljana, Slowenien (Vertretung von Prof. Dr. Marta Verginella)

seit 04 / 2011

Post-Doc Fellow
im WGL-Verbundprojekt “Physical Violence and State Legitimacy in Late Socialism" koordiniert vom Zentrum für Zeithistorische Forschung Potsdam.
Projekt "Labor Relations, Social Protest and Violence in the Shipyard Workers' and Dockers' Milieus on Both Sides of the Italo-Yugoslav Border During the Cold War"

01 / 2011

Gastprofessur (Erasmus)
Fakultät für Humanistische Studien, Universität Koper, Slowenien

seit 02 / 2008

Wissenschaftliche Mitarbeiterin
Institut für Ost- und Südosteuropaforschung Regensburg (Neugründung 01/2012, vormals: Südost-Institut)
- seit Mitte 2009 verantwortliche Redakteurin der Vierteljahresschrift Südosteuropa. Zeitschrift für Politik und Gesellschaft
-
verantwortlich für Konzeption und Organisation der Veranstaltungen im Slowenischen Lesesaal

06 / 2007 - 01 / 2008

Feodor-Lynen-Stipendiatin der Alexander-von-Humboldt-Stiftung
Historisches Institut im Wissenschaftszentrum der Universität Koper, Slowenien

01 / 2003 - 05 / 2007

Wissenschaftliche Mitarbeiterin
Institut für soziale Bewegungen an der Ruhr-Universität Bochum
DFG-Projekt (eigene Stelle) „Arbeit und Überleben: Jugoslawische Bergbaugesellschaften unter NS-Besatzung (1941-1944/45)“

04 / 2004 - 03 / 2005
(Elternzeit)

Lehrbeauftragte für Südosteuropäische Geschichte
Lehrstuhl für Osteuropäische Geschichte, Universität Basel

05 - 12 /2004
(Elternzeit)

Wissenschaftliche Mitarbeiterin
Georg-Eckert-Institut für internationale Schulbuchforschung, Braunschweig
Koordinatorin des Projekts „Evaluation and Development of Serbian and Albanian History Textbooks Currently In Use in Kosovo“, gemeinsam mit Augusta Dimou (im Auftrag der „United Nations Interim Administration Mission in Kosovo“/UNMIK) (Abschlusstagung im Mai 2005)

10 - 11 / 2003(Elternzeit)

Assistentin (50%) am Lehrstuhl für Neueste Geschichte
Universität Bern

09 / 2001 - 12 / 2002

Wissenschaftliche Mitarbeiterin
Georg-Eckert-Institut für internationale Schulbuchforschung, Braunschweig
Koordinatorin des Projekts „Schulbuchforschung, Schulbuchentwicklung und Schulbuchvergleich in Südosteuropa (im Rahmen des Stabilitätspaktes für Südosteuropa)

09 / 1997 - 07 / 2001

Forschungsstipendiatin
Europäisches Hochschulinstitut Florenz, Italien, Abteilung Geschichte und Kulturgeschichte
Dissertation: Kulturelle Praxis im multinationalen sozialdemokratischen Milieu in Triest vor dem Ersten Weltkrieg

03 - 05 / 2000

Stipendiatin (Förderung wissenschaftlicher Nachwuchskräfte)
Deutsches Historisches Institut Rom, Italien

04 / 1993 - 08 / 1997

Studentische / Wissenschaftliche Hilfskraft
Lehrstuhl für Mittelalterliche Geschichte, Westfälische Wilhelms-Universität Münster
Sonderforschungsbereich 231, Projekt A: „Der Verschrift­lichungsprozess und seine Träger in Oberitalien (11.-13. Jahrhundert)"

08 / 1991 - 05 / 1992

Target Language Expert (Dozentin) für Deutsch
Carthage College, Kenosha, Wisconsin (USA)

Funktionen

 

Mitglied des Herausgebergremiums
"Narodna Umjetnost: Croatian Journal of Ethnology and Folklore Research" (Zagreb)

"Jadranski Panoptikum" (früher: "Časopis za povijest zapadne Hrvatske / Western Croatian History Journal") (Rijeka)

externe Fachgutachterin
Staatliche Forschungsagentur der Republik Slowenien (Javna agencija za raziskovalno dejavnost Republike Slovenije)

Fachgutachterin
"Memoria e Ricerca"
"National Identities"

Mitgliedschaften

 

Verband der Historiker und Historikerinnen Deutschlands
Verband der Osteuropahistorikerinnen und -historiker
Arbeitsgemeinschaft für die Neueste Geschichte Italiens
Clio-Online. Fachportal für Geschichtswissenschaften
Südosteuropa-Gesellschaft München

Studium

10 / 1987 - 06 / 1990,
10 /1992 - 04 / 1996

Westfälische Wilhelms-Universität Münster
Studium der Neueren Geschichte, Anglistik und Romanistik
Magistra Artium

08 / 1991 - 05 / 1992

Carthage College, Kenosha, Wisconsin (USA)
Auslandsstudium der Pädagogik, Schwerpunkt Geschichtsdidaktik
Masters Degree in Education (Didactics of History)

11 / 1990 - 06 / 1991

Università di Roma „La Sapienza“, Rom, Italien
Auslandsstudium der Journalistik, Geschichte, Amerikanistik, Romanistik (Gasthörerstatus)