IOS-NEWSLETTER 
Forschung, Veranstaltungen, Publikationen

Call for papers: “Nationalism from Below: Popular Responses to Nation-Building Projects in Bessarabia, Transnistria, Moldova”

Leibniz Institute for East and Southeast European Studies (IOS) (in partnership with Plural Forum for Interdisciplinary Studies, Republic of Moldova)
Dates: October 1-2, 2021
Location
: “Hybrid” - IOS Regensburg and ZOOM
Call for papers
Submission deadline: July 1, 2021.

Call for papers: The economics of populism: Drivers and consequences

13th Joint IOS/APB/EACES Summer Academy on Central and Eastern Europe.
Dates: July 5–7, 2021
Location: Tutzing, Lake Starnberg, Germany. Should the pandemic prohibit an offline meeting, the event will be organized in an online or mixed format.
Call for papers
Submission deadline: April 30, 2021.

Seminarreihe des Arbeitsbereichs Ökonomie am IOS

Zeit: Dienstag, 15:00–16.30 Uhr
Ort: Leibniz-Institut für Ost-und Südosteuropaforschung (IOS); vorerst online via Zoom, Anmeldung.
Programm

Forschungslabor: „Geschichte und Sozialanthropologie Südost‐ und Osteuropas“

Zeit: Donnerstag, 14–16 Uhr (Lehrstuhl) oder 16–18 Uhr (Graduiertenschule und Leibniz-WissenschaftsCampus)
Ort: per Zoom
Programm

Ringvorlesungen CITAS: Area Studies und Raum vom Globalen Süden her neu denken

Sommersemester 2021
Zeit: donnerstags, 18:15-19:45
Ort: online via Zoom
Programm

Freie Stellen Text
Gastwiss. Programm Text
Leibniz

Mit einer Vielzahl von Veranstaltungen und Veranstaltungsformaten entwickelt das IOS den internationalen Fachdiskurs zum östlichen Europa weiter und vermittelt dieses neu gewonnene Wissen zugleich auch an die interessierte Öffentlichkeit. Während Workshops, Tagungen, Sommerakademien und Kolloquien im Wesentlichen an die internationale Fachwissenschaft gerichtet sind, stehen mit der IOS-Jahrestagung und den Regensburger Vorträgen zum östlichen Europa Formate bereit, die sich auch oder sogar primär an die Öffentlichkeit richten.

Veranstaltungen sind ein wichtiges Instrument für die Anbahnung, Gestaltung und Erweiterung von Kooperationen wie auch für die Weiterentwicklung des interdisziplinären Forschungsprofils des IOS.

Veranstaltungen sind zugleich eine gute Gelegenheit, die Arbeit des IOS und seine Schwerpunkte kennenzulernen. Über Aktuelle Veranstaltungen können Sie sich auf der Website, dem Newsletter oder auf der Facebook Seite des Instituts informieren. Außerdem können Sie sich für den E-Mail-Verteiler des Wissenschaftszentrums Ost- und Südosteuropa eintragen.

Dass auch Lehrveranstaltungen Teil der Arbeit des IOS sind, zeigt die enge Verbundenheit des Instituts insbesondere mit der Universität Regensburg und ihrem Osteuropaschwerpunkt. Der frühe Kontakt, den Studierende auf diese Weise mit dem IOS bekommen können, ist ein wichtiger Anknüpfungspunkt für den IOS-Schwerpunktbereich der Nachwuchsförderung.